Schalke präsentiert Fußball im Gehen

224
Die Rainbow Stars Soccer gemeinsam mit dem Schalker Maskottchen Erwin. Foto: privat
Die Rainbow Stars Soccer gemeinsam mit dem Schalker Maskottchen Erwin. Foto: privat

Velbert/Kreis Mettmann. Die Fußballer der Lebenshilfe im Kreis Mettmann haben am Aktionstag „Walking Football“ auf Schalke teilgenommen. Ausrichter der Veranstaltung, die bereits am 11. März stattgefunden hat, war Special Olympics.

So gut wie jeder kennt die Bundesliga-Mannschaft des FC Schalke 04. Weniger bekannt hingegen ist seine Walking-Football-Mannschaft, bestehend aus den Altherren der Knappen. Durch eine Aktion von Special Olympics NRW und der Stiftung „Schalke hilft“ wurde die neuartige Sportart nun den Rainbow Stars Soccer, dem Unified-Fußballteam der Lebenshilfe und der SSVg Velbert, bestehend aus Sportlern mit und ohne Behinderung, vorgestellt.

Am 11. März gaben die Schalker in ihre Soccerhalle unter Anleitung von Ex-Profi Martin Max einen Einblick in den Walking Football. „Die wichtigste Regel ist: keiner rennt, ihr dürft nur gehen!“, erklärte Max, bevor es mit dem Training losging. Danach gab es für die Athleten mit einer geistigen Beeinträchtigung ein professionelles Training im Passspiel und im Torschuss. Zum Abschluss des mehrstündigen Trainings spielten die Rainbow Stars noch ein kleines Turnier mit den anderen eingeladenen Gruppen.

„Gerade für unsere athletisch schwachen Sportler mit Behinderung war heute eine großartige Möglichkeit mittendrin statt nur dabei zu sein“, resümierten die Coaches Eric Glindemann und Max Clashaus zum Abschluss des Tages.

Info: Aufgrund der Situation um den Coronavirus haben sowohl die Lebenshilfe als auch Special Olympics NRW bis auf Weiteres alle Sportangebote eingestellt.