Corona-Krise: SPD Velbert fordert Aussetzung der Ratenzahlungen für Kredite der Sparkasse

259
Rainer Hübinger Foto: SPD
Rainer Hübinger Foto: SPD

Velbert. Die finanziellen Folgen der Krise werden gewaltig sein. Davon geht die SPD in Velbert aus und schlägt als erste Sofortmaßnahme vor, dass bei allen Kreditkunden (privat und gewerblich) der Sparkasse Hilden – Ratingen – Velbert für die Monate April bis Juni die Ratenzahlungen ausgesetzt werden.

„Ungewöhnliche Situationen erfordern ungewöhnliche Maßnahmen,“ so der Bürgermeisterkandidat der SPD Rainer Hübinger. Dadurch werden Gewerbetreibende und Bürger kurzfristig entlastet. Im Ergebnis verlängert sich die Kreditzeit um drei Monate. Da die Stundung von der Sparkasse ausgeht, sollte dies keine Auswirkung auf die Bonität der Kunden haben.

Weiterhin fordert die SPD Velbert von der Bundesregierung, dass auch 450 Euro Jobber ein Anrecht auf Kurzarbeitergeld haben. Dies ist bisher nicht gegeben und sorgt dafür, dass die Schwächsten in unserer Gesellschaft, also die Personen, die am Dringendsten Hilfen nötig hätten, noch weiter an den Rand gedrängt werden.