Corona-Situation: Sozialpsychiatrischer Dienst hilft bei psychischen Belastungen

496
Der Sozialpsychiatrische Dienst im Kreis Mettmann steht in allen kreisangehörigen Städten zur Verfügung. Foto: pixabay
Der Sozialpsychiatrische Dienst im Kreis Mettmann steht in allen kreisangehörigen Städten zur Verfügung. Foto: pixabay

Kreis Mettmann. Der Sozialpsychiatrische Dienst des Kreises Mettmann steht in psychisch belastenden Situationen telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

Die aktuelle Corona-Lage ist für viele Menschen auch psychisch sehr belastend. Wer angesichts persönlicher psychischer Belastung dringenden Beratungsbedarf hat, kann sich telefonisch oder per Mail an die zuständigen Sozialpsychiatrischen Dienste des Kreises wenden.

  • Sozialpsychiatrischer Dienst Hilden für die Städte Hilden, Langenfeld, Monheim:
    Tel. 02103/2527301, KGA-SpDi-Hilden@kreis-mettmann.de
  • Sozialpsychiatrischer Dienst Mettmann für die Städte Mettmann, Erkrath, Haan:
    Tel. 02104/992310, KGA-SpDi-Mettmann@kreis-mettmann.de
  • Sozialpsychiatrischer Dienst Ratingen:
    Tel. 02102 445762, KGA-SpDi-Ratingen@kreis-mettmann.de
  • Sozialpsychiatrischer Dienst Velbert für die Städte Velbert, Heiligenhaus, Wülfrath:
    Tel. 02051 6054400, KGA-SpDi-Velbert@kreis-mettmann.de

Die Telefonzeiten sind montags bis donnerstags, jeweils von 8.30 bis 15.30 Uhr sowie freitags von 8.30 bis 14 Uhr.