Auffahrunfall in Monhein: Zwei Verletzte und 40.000 Euro Schaden

91
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Symbolbild (Polizei)
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Symbolbild (Polizei)

Kreis Mettmann. Am Freitagmittag hat sich auf der Hitdorfer Straße in Monheim am Rhein ein Verkehrsunfall ereignet.

Laut Polizei gegen 14.30 Uhr war eine 27-jährige Leverkusenerin mit ihrem Opel Corsa auf der Hitdorfer Straße in Monheim in Richtung Langenfeld unterwegs. Als Beifahrer saß ihr ebenfalls 27-jähriger Ehemann im Auto.

An der Einmündung zum Schleiderweg wollte die 27-Jährige nach links abbiegen und schaltete den Blinker ein, so die Polizei. Da sie den Gegenverkehr passieren lassen musste, bremste sie ihren Wagen zudem bis zum Stillstand ab und wartete. Aus bisher ungeklärter Ursache fuhr ihr ein 22-jähriger Langenfelder mit seinem BMW ungebremst auf. Die Ermittlungen bezüglich der Unfallursache dauern an.

Bei dem Zusammenstoß wurden die 27-Järhige und ihr Ehemann leicht verletzt. Beide wurden vor Ort von Rettungskräften versorgt.

Die beiden Autos trugen starke Beschädigungen davon und wurden abgeschleppt. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf 40.000 Euro geschätzt.