„Velbert blüht auf“: Dankeschön-Aktion der Sportfreunde Nizzatal

145
Die Sportfreunde Nizzatal bedanken sich mit der Aktion
Die Sportfreunde Nizzatal bedanken sich mit der Aktion "Velbert blüht auf" bei allen, die in der Corona-Krise weiter ihre Dienstleistungen und Waren anbieten. Foto: Udo Herrmann

Velbert. Eine Plaktaktion als Dankeschön, für alle, die in der Corona-Krise ihre Geschäfte geöffnet haben und ihre Dienstleistungen weiter anbieten, haben die Sportfreunde Nizzatal gestartet.

Gebasteltete Sonnenblumen und bunte Sträuße sind überall im Stadtgebiet an den Eingängen von Apotheken, Arztpraxen, Bankfilialen, Altenheimen, am Rathaus und an Lebensmittelgeschäften aufgehangen. Dazu der Hinweis „Danke für Euren Einsatz! Bleibt alle gesund! – Eure Sportfreunde Nizzatal“

„Als die Schulen und Kindergärten geschlossen wurden, habe ich an unsere Mitglieder mit Kindern gedacht, die jetzt Zuhause sitzen und nach einer Beschäftigung suchen“, berichtet Udo Herrmann von den Sportfreunden Nizzatal. „Da habe ich meine Idee in der Whats-App-Gruppe des Vereins gepostet.“ Schon nach wenigen Stunden habe es erste Rückmeldungen gegeben: Kinder mit selbst gebastelteten Sonnenblumen in der Hand strahlten Herrmann von den gepostetetn Fotos entgegen und waren offensichtlich begeistert von der Aktion.

Die „Verteilung“ war dann letzten Samstag Chefsache. Udo Herrmann setzte sich auf sein E-Bike und verteilte die Blumengrüße und Dankeschön-Karten an den Eingängen. Rund 50 Kilometer habe er mit dem Rad zurückgelegt, berichtet Herrmann. Dabei habe er ein Trikot der Sportfreunde Nizzatal getragen, damit ihn die Leute auch in kompletter Fahrradmontur mit Sonnenbrille erkennen konnten. Das Motto der Aktion ist „Velbert blüht auf“ –  in Anlehnung an das große Stadtfest, welches ursprünglich für letztes Wochenende geplant, wegen der Corona-Krise aber ausgefallen ist.

„Wahrscheinlich habe ich längts nicht alle erreicht, die ein Dankeschön verdient haben“, meint Herrmann. Für den kleinen Verein mit gerade mal 25 Mitgliedern sei das aber auch zuviel gewesen. Die Aktion darf gerne kopiert werden, damit möglichst alle ein Dankeschön bekommen.