Unfall beim Abbiegen: 85-Jährige in Erkrath schwer verletzt

147
Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für den Rettungsdienst gekommen. Foto: Symbolbild (Polizei)
Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für den Rettungsdienst gekommen. Foto: Symbolbild (Polizei)

Kreis Mettmann. Am Dienstagabend ist es nach Informationen von der Polizei in Erkrath-Hochdahl zu einem Verkehrsunfall mit zwei Verletzten gekommen.

Der Unfall ereignete sich gegen 18.44 Uhr im Kreuungsbereich der Schimmelbuschstraße, Hauptstraße und Fuhlrottstraße im Stadtteil Hochdahl. Erste Ermittlungen der Polizei ergaben, dass ein 31 jähriger Erkrather mit seinem Skoda Fabia die Fuhlrottstraße in Richtung Hauptstraße befuhr, an der Kreuzung aufgrund einer roten Ampel warten musste.

Als die Ampel auf Grünlicht sprang, fuhr er als zweiter Wagen in der Reihe los und bog nach links in die Schimmelbuschstraße ein. Beim Abbiegen kam es zur Kollision mit dem VW Tiguan eines 58-jährigen Erkrathers, der auf der Hauptstraße in entgegengesetzter Richtung unterwegs war und den Kreuzungsbereich passieren wollte.

Bei dem Zusammenstoß wurden der VW-Fahrer leicht und seine 85-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Beide wurden von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Die 85-Jährige wurde dort stationär aufgenommen, so die Polizei.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 25.000 Euro. Der Unfallbereich war zeitweise komplett gesperrt.