Corona: Kleinere Geschäfte dürfen öffnen

2101
blank
Die leere Fußgängerzone in Velbert: Ab Montag sollen Geschäfte bis zu 800 Quadratmetern wieder öffnen dürfen. Foto: Hans-Joachim Kling

Die Kontaktsperre im Rahmen der Corona-Krise wird bis Anfang Mai verlängert. Ab kommenden Montag aber dürfen Geschäfte bis zu einer Größenordnung von 800 Quadratmetern öffnen, wenn sie die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln sicherstellen.

-Anzeige-
blank

„Wir sehen noch nicht das Licht am Ende des Tunnels, aber wenigstens einen Lichtstreifen am Horizont“, mit diesen Worten begrüßt IHK-Präsident Andreas Schmitz die heute erzielte Einigung zwischen Bund und Ländern über eine vorsichtige Lockerung der Kontaktsperre.

Schmitz würdigte dabei die Option, dass Geschäfte mit einer Verkaufsfläche von bis zu 800 Quadratmetern unter Auflagen bereits ab Montag wieder öffnen dürfen. Besser allerdings wäre, wenn auch größere Geschäfte (mit einer Fläche von über 800 Quadratmetern) ab Montag wieder öffnen dürften, denn auch diese könnten die Hygiene- und vor allem die Abstandsvorschriften problemlos einhalten, erklärt der Chef der IHK Düsseldorf/Kreis Mettmann.

„Ganz sicher aber benötigen auch Gastronomie und Hotellerie eine Perspektive, denn diese sind von der Corona-Krise besonders hart betroffen“, mahnt Schmitz. Beide Branchen arbeiteten bereits intensiv daran, den Betrieb unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen wieder aufzunehmen.

Für Schulen und Kindertagesstätten soll ein Fahrplan erarbeitet werden, wann wieder geöffnet werden kann. Erst sollen die Abschlussklassen wieder in die Schulen dürfen, dann die Übergangsklassen zu den weiterführenden Schulen.

Kindergärten und die anderen Klassen der Grundschulen bleiben vorerst geschlosssen. Die Notfallbetreuung soll ausgebaut werden.

Großveranstaltungen wird es voraussichtlich bis Ende August nicht geben.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden