Erkrather Feuerwehr im Einsatz: Waldbrand an der Grenze zu Düsseldorf

83
Einsatz für die Feuerwehr im Stadtgebiet. Foto: Polizei
Einsatz für die Feuerwehr im Stadtgebiet. Foto: Polizei

Kreis Mettmann. Die Feuerwehr Erkrath ist in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zu einem Waldbrand an die Düsseldorfer Straße ausgerückt.

Um 21.46 Uhr ging laut Feuerwehr Erkrath der Alarm bei den Brandschützern ein. Passanten hatten in einem Waldstück an der Düsseldorfer Straße, an der Stadtgrenze zu Düsseldorf, einen Feuerschein gesehen.

Aufgrund der unklaren Angaben entsandte die Leitstelle zunächst das Hilfeleistungslöschfahrzeug der hauptamtlichen Wache. Kurz vor dessen Eintreffen am Brandort ergaben sich für die Leitstelle weitere Informationen zu dem Brand, der zwischen Erkrath und Gerresheim, südlich vom Gerresheimer Waldfriedhof, ausgebrochen ist. Aufgrund der Situation vor Ort wurde ein Vollalarm ausgelöst und die Feuerwehr Düsseldorf hinzugerufen, informiert Feuerwehrsprecher Markus Steinacker.

Das erste Einsatzfahrzeug fuhr die Einsatzstelle von der Morper Straße in Düsseldorf an. Die nachrückenden Erkrather Kräfte erreichten die Einsatzstelle über die Birnenallee vom Rittergut Morp aus. Um eine ausreichende Wasserversorgung aufzubauen mussten die Einsatzkräfte eine 900 Meter lange Schlauchleitung von der Düsseldorfer Straße verlegen.

Gemeinsam mit der Feuerwehr Düsseldorf wurde der Waldbrand auf einer Fläche von 500 Quadratmetern, davon teilweise in Hanglage, bekämpft. Die anschließenden Aufräumarbeiten dauerten bis etwa 00.30 Uhr.

Zur Brandursache ermittelt nun die Polizei Düsseldorf.