Monheim am Rhein: Betrunkene Fahrradfahrerin stürzt schwer

144
Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für den Rettungsdienst gekommen. Foto: Symbolbild (Polizei)
Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für den Rettungsdienst gekommen. Foto: Symbolbild (Polizei)

Kreis Mettmann. In Monheim am Rhein ist am Mittwochabend eine Radfahrerin bei einem Sturz schwer verletzt worden.

Gegen 19.40 Uhr ging ein Anwohner mit seiner kleinen Tochter auf dem Fußweg entlang der Charlottenburger Straße in Richtung Weddinger Straße, als sie auf Höhe der Spandauer Straße von einer Radfahrerin überholt wurden. Wenige Meter später verlor die 54-Jährige die Kontrolle über ihr Fahrrad und stürzte zu Boden. Da die Frau offenbar auf ihr Gesicht gefallen zu sein schien und blutete, rief der Zeuge den Rettungsdienst.

Die von der Feuerwehrleitstelle alarmierten Polizeibeamten stellten vor Ort fest, dass die Radfahrerin aus Monheim unter dem Einfluss von Alkohol zu stehen schien: Der Polizei zufolge roch die Frau nicht nur nach Alkohol, sondern transportierte auch mehrere leere Bierflaschen in ihrem Fahrradkorb.

Die 54-Jährige verweigerte den Beamten jegliche Aussage – sie wurde vor Ort von den Sanitätern behandelt und anschließend zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Dort wurde auch die ärztliche Entnahme einer Blutprobe zur beweissicheren Feststellung ihres Alkoholgehalts angeordnet und durchgeführt.