1. FC Wülfrath: Abwehrstratege Lukas Fiedler bleibt

70
Fußballspieler sind durch ein Tornetz zu sehen. Foto: pixabay/symbolbild
Fußballspieler sind durch ein Tornetz zu sehen. Foto: pixabay/symbolbild

Wülfrath. Der 1. FC Wülfrath hat darüber informiert, dass der Abwehrspieler Lukas Fiedler seinen Vertrag mit dem Club verlängert hat.

Der 1. FC Wülfrath gibt die Vertragsverlängerung mit Lukas Fiedler bekannt. Der Abwehrspieler aus Wuppertal hat in der laufenden Saison gezeigt, dass er der Abwehr Stabilität gegeben hat und durch Ruhe und Übersicht wesentlich zum konstruktivem Aufbauspiel des FCW beigetragen hat. „Zudem hat er durch seine Menschlichkeit und seine Führungsqualität eine enorme Akzeptanz innerhalb der Mannschaft erworben“, so FCW-Chef- Michael Massenberg.

Gleichzeitig ist Fiedler der verlängerte Arm von Cheftrainer Sebastian Saufhaus auf dem Platz. Der hat die in ihn gesetzten sportlichen Erwartungen für das Team voll erfüllt, heißt es vonseiten des Wülfrather Fußball-Clubs.

Dass Fiedler in Wülfrath geblieben ist, war nicht selbstverständlich: Er hatte auch Angebote bis zur Oberliga. Aufgrund des guten Verhältnis zu Vorstand, Trainer und Mannschaft und der gegebenen Rahmenbedingungen hat er sich für ein weiteres Jahr beim FCW entschieden.

Lukas Fiedler hat auch an der Verpflichtung von Markus Wolff mitgearbeitet. „Beide gemeinsam werden den gegnerischen Stürmern in der kommenden Saison das Leben schwer machen“, freut Massenberg.