IHK blickt Kommunalwahl in Velbert entgegen: „Wirtschaft braucht Platz“

108
Die Kommunalwahlen in NRW finden im September statt. Foto: pixabay
Die Kommunalwahlen in NRW finden im September statt. Foto: pixabay

Düsseldorf/Velbert. Die Industrie- und Handelskammer blickt den Kommunalwahlen im September entgegen. 

Bereits im vergangenen Jahr haben sich Velberter Wirtschaftsvertreter auf einer gemeinsamen Podiumsdiskussion der IHK Düsseldorf und der Wirtschaftsjunioren Niederberg intensiv mit der Zukunft des Wirtschaftsstandorts Velbert befasst.

Mit Blick auf die Kommunalwahl am 13. September werden die Unternehmer jetzt konkreter. „Wir müssen uns für die Zukunft strategisch so aufstellen, dass der Wirtschaftsstandort langfristig gesichert ist“, so Thomas Blüggel, Vorsitzender des IHK-Regionalausschusses Velbert. „Die Wirtschaft braucht dafür Ansprechpartner in der Verwaltung, die schnell und unbürokratisch handeln“.

In einem am 27. April verabschiedeten Positionspapier machen die Ausschussmitglieder deutlich, was ihnen besonders wichtig ist, nämlich eine intakte Verkehrsinfrastruktur sowie eine schnelle Flächenentwicklung. „Wirtschaft braucht Platz. Dies gilt für ortsansässige Unternehmen mit Erweiterungsabsichten ebenso wie für Neuansiedlungen“, erklärt Blüggel.

Das Positionspapier ist Grundlage für eine „Wahlarena“ am 5. Juni, in der die Bürgermeisterkanditen/innen zu den Forderungen Stellung nehmen können.