Aufruf der Stadt Velbert: Lokalen Handel und Gastronomie stärken

3518
Mit Plakaten wirbt die Stadt Velbert dafür, den lokalen Handel und die Gastronomie zu unterstützen. Foto: Stadt Velbert

Velbert. Die Stadt Velbert ruft auf, langfristig den lokalen Einzelhandel und die lokale Gastronomie zu stärken. Sie hat eine Plakataktion gestartet.

„Auch wenn dem Einzelhandel und der Gastronomie derzeit sehr viel Empathie entgegengebracht wird und Geschäfte nun Schritt für Schritt auch wieder geöffnet werden können, bedarf es jetzt erst recht einer langfristigen Stärkung der lokalen Gastronomie und des lokalen Einzelhandels in allen drei Stadtbezirken“, heißt es in einer Mitteilung der Stadt Velbert. „Nur so können lokaler Handel und Gastronomie auch zukünftig überleben und zeigen, was Velbert ausmacht. Dieser Aufruf soll nun in Velbert auch überall zu sehen sein.“

Zum Auftakt möchten lokalen Unternehmerinnen und Unternehmer mittels einer Plakataktion – initiiert durch das Innenstadtmanagement Velbert-Mitte – ihre Kundinnen und Kunden motivieren, weiterhin lokal zu kaufen und damit den Einzelhandelsstandort Innenstadt zu unterstützen.

„Die persönliche Kundenbindung darf in diesen Zeiten nicht verloren gehen“, mahnt Silke de Roode vom Innenstadtmanagement.

Mit den Botschaften aus Einzelhandel, Dienstleistung und Gastronomie werde deutlich, was die Innenstadt attraktiv mache – der persönliche Kontakt.

„Wir haben viele Stammkunden, die uns auch in diesen schweren Zeiten zur Seite stehen und uns treu bleiben, weil ihnen die persönliche Beratung wichtig ist“, berichtet Volker Böhmer von der Werbegemeinschaft „Velbert aktiv“.

Der Zusammenhalt der Unternehmerschaft ist wichtiger denn je, betont auch Bürgermeister Lukrafka: „Besonders jetzt merkt man, wie wichtig eine Innenstadt in unserem alltäglichen Leben ist und wie sehr wir eine lebendige Innenstadt vermissen.“

„Wir betreiben unser Hotel seit Generationen und das mit Leib und Seele“, teilt Frank W. Stüttgen mit, der in diesen Tagen wie sein Kollege Rolf Kuhs vom Hotel Zur Traube besonders unter den Einschränkungen leidet, denn im Gastgewerbe sind nach wie vor die Türen geschlossen.

Insgesamt 18 Betriebe haben sich an der Plakataktion beteiligt.

Darüber hinaus wird das Stadtmarketing Velbert kurzfristig die Print- und Online Kampagne #VELBERTGEMEINSAMSTARK ausrollen, die in allen drei Stadtbezirken für die Unterstützung lokaler Akteure aus Einzelhandel, Gastronomie und dem Dienstleistungssegment wirbt.

„Neben Großflächen an Bushaltestellen im gesamten Stadtgebiet, die für alle Velberter Angebote werben, werden Händler und Gastronomiebetriebe mit Plakataktionen und Bannern für ihre Geschäfte vor Ort in Velbert-Langenberg, -Neviges und -Mitte vom Stadtmarketing Velbert ausgestattet,“ so Olaf Knauer, Abteilungsleiter Stadtmarketing Velbert.

Zukünftig sollen die Akteure vor Ort auch online besser zu finden und zu sehen sein. So sind zum Beispiel auch „digitale Schaufenster“ vorgesehen. Ziel sei es, mittelfristig in Zusammenarbeit mit den Werbegemeinschaften und lokalen Akteuren eine gemeinsame Angebotsübersicht aller Akteure aller drei Stadtbezirke für die Velberter Bürgerinnen und Bürger und die in Velbert weilenden Gäste zu erstellen.