„WirWunder“: Neue Spendenplattform für Vereine und Einrichtungen in der Region

307
Christoph Wintgen, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Düsseldorf Foto: Kreissparkasse
Christoph Wintgen, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Düsseldorf Foto: Kreissparkasse

Heiligenhaus. Die neue Spendenplattform „WirWunder“ der deutschen Sparkassen soll eine breite Unterstützung für Vereine und soziale Projekte in der Region ermöglichen. 

Tierheime, Kulturschaffende, Kindertagesstätten, Sportvereine – die Liste der Vereine und Initiativen, bei denen Corona ein tiefes Loch in die Kassen gerissen hat, ist lang. Nachdem die deutschen Sparkassen bereits mit ihrer Gutscheinplattform „gemeinsamdadurch.de“ eine Möglichkeit geschaffen haben, den lokalen Handel und Dienstleister zu stärken, richtet sich die neue Initiative der Sparkassen an die Vereine und Einrichtungen in der Region.

Gemeinsam mit der Non-Profit-Initiative „betterplace.org“ hat man unter dem Namen www.wirwunder.de eine Spendenplattform eingerichtet, auf der man soziale Projekte von Vereinen direkt mit einer Spende unterstützen kann. Die gespendeten Gelder fließen dabei vollständig an das gewählte Projekt. Im Februar 2021 erhält jeder Spendende automatisch per E-Mail eine entsprechende Bescheinigung.

„Gerade jetzt ist es wichtig, dass wir gemeinsam handeln und denen helfen, die Unterstützung brauchen“, sagt Christoph Wintgen, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Düsseldorf. Und die Bereitschaft, sich für andere zu engagieren, sei aktuell besonders groß. Welches Projekt das Geld erhält, entscheiden die Spendenden: „Die Angebote sind vielfältig: Es geht beispielsweise um Lebensmittelpakte für Kinder in Not, die Versorgung von Obdachlosen oder auch volle Näpfe in Tierheimen“, so Wintgen weiter.

Auch sei bereits der Förderverein des Evangelischen Krankenhauses in Mettmann auf der neuen Plattform zu finden, um dort unter anderem Spendengelder für Schutzausrüstung der Mitarbeitenden einzusammeln. „Man ist in der Wahl der Spendenhöhe, der Häufigkeit sowie in der Abwicklung sehr flexibel – Spenden funktionieren via Paydirekt, Paypal, Überweisung, Bankeinzug oder auch mit Kreditkarte“, so Wintgen.

Die Plattform ist ausschließlich Organisationen vorbehalten, die als gemeinnützig anerkannt sind, und Projekten, die in Deutschland durchgeführt werden. Wintgen: „Schließlich soll ‚WirWunder‘ das bürgerschaftliche Engagement in unserer unmittelbaren Nähe stärken.“

Wie alle Sparkassen in Deutschland engagiert sich die Kreissparkasse Düsseldorf für die wirtschaftliche Entwicklung und das Gemeinwohl vor Ort. Allein im Jahr 2019 hat sie 550.000 Euro Euro für Spenden und Sponsoring-Maßnahmen zugunsten von ehrenamtlichen Projekten und Initiativen ausgegeben. Auf ‚WirWunder‘ können zum einen ehrenamtlich Engagierte Unterstützung sammeln, zum anderen können Unterstützerinnen und Unterstützer gezielt für Projekte spenden, die ihnen besonders wichtig sind. Weder die Kreissparkassen noch betterplace.org verdienen Geld an ‚WirWunder‘.