BMX-Fahrrad des Nachbarsjungen zum Üben ausgeliehen – Krankenhaus!

633
Dieses BMX hatte sich der Mann von einem Jungen geliehen. Foto: Polizei
Dieses BMX hatte sich der Mann von einem Jungen geliehen. Foto: Polizei

Ratingen. Ein 48-Jähriger hat sich sich am Mittwochabend bei einer Fahrt auf einem BMX-Rad so schwer verletzt, dass er stationär im Krankenhaus aufgenommen werden musste.

Der Unfalll ereignete sich laut Polizei gegen 20.40 Uhr. Zu dieser Zeit übte ein 48-Jähriger in der Garageneinfahrt der Straße „Zum Isselstein“ das Fahren auf einem BMX-Rad. Er hatte sich das Rad zuvor von einem Nachbarsjungen ausgeliehen, der zuvor geübt hatte.

Der Ratinger verlor bei seinen Fahrversuchen das Gleichgewicht und stürzte rückwärts zu Boden. Die herbeigerufenen Rettungssanitäter behandelten den 48-Jährigen erstmedizinisch.

Aufgrund der Schwere der Verletzungen musste der Mann jedoch ins Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen werden. Die hinzugezogenen Polizeibeamten fertigten einen Unfallbericht.