Drei Monate Autokino in Wülfrath

4296
blank
Blickrichtung Leinwand: Auf dem Parkplatz Knorr-Bremse in Wülfrath entsteht ein Autokino. Foto: Kling

Wülfrath. Auf dem Parkplatz von Knorr-Bremse entsteht ein Autokino, das bis Ende August bespielt werden soll.

-Anzeige-
blank

Betreiber des Kinos ist Thomas Rüttgers, Inhaber des Mettmanner Kinos Weltspiegel. In Erkrath hat er schon erste Erfarungen mit einem Autokino gesammelt. „Wir sind dort fast immer ausverkauft“, erzählt Rüttgers. „Für Kinobetreiber ein Traum.“ In Wülfrath soll das Autokino noch größer, noch besser werden. Auf dem Parkplatz werden eine Bühne und eine fünf mal zwölf Meter große Leinwand aufgebaut. Acht Millionen kleine LEDS sorgen für eine 4-K-Auflösung.

„Autokino war 30 Jahre out“, weiß Thomas Rüttgers, es gab überhaupt nur noch eine Handvoll. Bis zum Beginn der Corona-Krise. Rüttgers setzte sich mit Bürgermeisterin Claudia Panke und Wirtschaftsförder Karsten Niemann in Verbindung. Gemeinsam wurden in nur eineinhalb Wochen die Möglichkeiten ausgelotet. Mehrere Standorte wurden geprüft, der Parkplatz bei Knorr-Bremse stellte sich letztlich als die beste Lösung heraus.

Hier werden Plätze für 100 Autos geschaffen. Der Eintritt, besser gesagt die Einfahrt kostet 20 Euro für zwei Personen pro Auto. Weitere Insassen (aus dem gleichen Haushalt) zahlen zwei Euro pro Person. Der Ton wird per UKW-Sender ins Autoradio überspielt.

Start des Kinos ist am Freitag, 15. Mai, um 14 Uhr mit Angry Birds 2. Um 17 Uhr folgt die Eiskönigin 2, um 20.30 Uhr zeigt das Wülfrather Autokino den Film über die „Toten Hosen“.
Das Programm ist zu finden unter http://www.kinomettmann.de. (Programm anklicken). Hier können auch die Tickets online erworben werden.

Thomas Rüttgers ruft dazu auf, die Bühne für verschiedene Ereignisse zu nutzen. Music-Acts, Gottesdienste oder auch eine Zeugnisübergabe sind vorstellbar. Bürgermeisterin Claudia Panke sieht in dem Autokino “eine große Chance für Wülfrath”.

blank
Haben heute das geplante Autokino für Wülfrath vorgestellt: Bürgermeisterin Claudia Panke und Kinobetreiber Thomas Rüttgers. Foto: Stadt Wülfrath

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden