Mitarbeiterin mit Schraubenzieher bedroht: Polizei in Erkrath fasst Kiosk-Räuber

155
Ein Mann wurde von der Polizei festgenommen. Symbolfoto: Polizei
Ein Mann wurde von der Polizei festgenommen. Symbolfoto: Polizei

Kreis Mettmann. Am Donnerstagmorgen hat die Polizei in Erkrath einen 35-Jährigen   festgenommen, der kurz zuvor einen Kiosk an der Hildener Straße in Hochdahl überfallen hatte.

Laut Polizei gegen 6.40 Uhr betrat ein Mann den Kiosk an der Hildener Straße. Er trug einen Schraubenzieher bei sich, mit dem er die 58-jährige Mitarbeiterin bedrohte, dann ging er zielstrebig auf die Zigarettenauslage zu, nahm mehrere Schachteln Zigaretten an sich und flüchtete anschließend Richtung Eisenstraße.

Die Kiosk-Angestellte rief die Polizei. Da ihr der Name des Mannes bekannt war, konnte sie die Beamten auf die richtige Spur führen. So konnten Beamte den polizeibekannten Mann wenig später in seiner Wohnung in Hochdahl antreffen, wo er sich widerstandslos festnehmen ließ. In seiner Wohnung fanden die Polizisten das Diebesgut sowie den von der Kioskmitarbeiterin beschriebenen Schraubenzieher. Zudem ergab sich der Verdacht, dass der Mann unter dem Einfluss von Drogen stand.

Die Konsequenzen für den 35-jährigen Hochdahler: Er musste mit zur Polizeiwache, wo zur beweissicheren Feststellung seines Drogenkonsums die ärztliche Entnahme einer Blutprobe angeordnet und durchgeführt wurde. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.