NRW-Kreise befürworten stufenweise Öffnung der Kitas und der Tagespflege

310
Die NRW-Kreise bewerten die stufenweise Öffnung der Kitas und der Tagespflege positiv. Foto: pixabay
Die NRW-Kreise bewerten die stufenweise Öffnung der Kitas und der Tagespflege positiv. Foto: pixabay

Düsseldorf. Der Landkreistag NRW begrüßt die enge und konstruktive Abstimmung des NRW-Familienministeriums mit den örtlichen Verantwortlichen im Vorfeld des geplanten Wiedereinstiegs in die Kindertagesbetreuung sowie in die Tagespflege.

Die NRW-Kreise bewerten die stufenweise Öffnung positiv. „Frühkindliche Bildung hat für die NRW-Kreise einen hohen Stellenwert“, so Dr. Martin Klein, Hauptgeschäftsführer des Landkreistags NRW, zu den am 8. Mai vorgestellten Plänen des NRW-Familienministers zur Wiederaufnahme des Betriebs der Kitas und der Tagespflege.

„Wir wollen, dass die Kinder wieder ihre Kita und ihre Tagespflege besuchen können und Familien eine Perspektive bieten“, so Klein weiter. „Daher begrüßen wir, dass die Kitas und die Tagespflege in NRW nun stufenweise und unter Berücksichtigung des sozialen Kontextes starten sollen.“

Die Hygiene- und Schutzmaßnahmen sowie die aktuellen Betreuungskapazitäten würden im Konzept berücksichtigt, erläutert der Hauptgeschäftsführer des Landkreistags NRW. „Das sind wichtige Punkte, um das Infektionsrisiko für Kinder sowie Erzieherinnen und Erzieher sowie die Tagesmütter und -väter so gut wie möglich zu minimieren“, unterstreicht Klein und bewertet den vorangegangenen intensiven Abstimmungsprozess als positiv: „Das NRW-Familienministerium hat in enger Abstimmung mit den Trägern und weiteren Akteuren der frühkindlichen Bildung ein Konzept erarbeitet, das aus Sicht der kommunalen Praxis in der jetzigen Lage umsetzbar scheint.“