Angriff auf 19-Jährigen: Polizei sucht Mann mit „auffallend schiefem Gebiss“

95
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Polizei/Symbolbild
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Polizei/Symbolbild

Ratingen. Ein 19-Jähriger ist am Montagabend auf der Kaiserswerther Straße im Stadtteil Tiefenbroich angegriffen und verletzt worden. Der Täter ist der Polizei zufolge mit einem weißen Lieferwagen geflüchtet.

-Anzeige-
blank

Die Tat der eignete sich nach Angaben der Polizei gegen 21.05 Uhr. Beamte wurden zur Kaiserswerther Straße gerufen, wo ein 19-jähriger Ratinger sie erwartete. Er gab an, dass er zuvor mit seinem Bruder bei einem nahegelegenen Schnellrestaurant gewesen sei, wo ihm ein weißer Lieferwagen den Weg versperrt habe. Er habe ihn durch ein kurzes Hupen darauf aufmerksam gemacht, woraufhin er von dem Fahrer beleidigt worden sei.

Auf dem Heimweg habe der 19-Jährige bemerkt, dass er von dem Lieferwagen verfolgt werde. An der Wohnanschrift des Ratingers stieg der Fahrer aus dem Lieferwagen aus und schlug den jungen Ratinger mehrfach mit den Fäusten ins Gesicht. Der Mann trug hierbei Handschuhe mit Sandverstärkung, so die Polizei. Als der 19-Jährige zu Fuß vor dem Angreifer floh, warf dieser einen Hammer nach ihm, der den Geschädigten nur knapp verfehlte. Anschließend flüchtete der Täter in seinem Lieferwagen in unbekannte Richtung.

Der 19-Jährige hat den Fahrer folgendermaßen beschrieben:

  • circa 35 Jahre alt
  • circa 180 cm groß
  • schlanke Figur
  • Halbglatze
  • auffallend schiefes Gebiss
  • bekleidet mit einer schwarzen Jacke und einer blauen Jeans

Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben zur Tat tätigen können, sich jederzeit mit der Polizei Ratingen, Telefon 02102 9981 6210, in Verbindung zu setzen.