Mehr Gewicht als erlaubt: Polizei stoppt überladenen Transporter

100
Mehr als eine Tonne zu viel brachte der Transporter auf die Waage. Foto: Polizei
Mehr als eine Tonne zu viel brachte der Transporter auf die Waage. Foto: Polizei

Velbert. Am Mittwoch hat die Polizei auf der Heiligenhauser Straße einen überladenen Transporter gestoppt und ein hohes Bußgeld gegen den Fahrer verhängt.

Der Polizei zufolge gegen 12.40 Uhr war einem Motorradpolizisten an der Heiligenhauser Straße ein Klein-Lastwagen aufgefallen, der für das gewerbliche Sammeln von Altmetall eingesetzt wurde. Der Beamte vermutete, dass der Transporter überladen sein könnte.

Eine amtliche Überprüfung des Gewichts bewies dann, dass der Polizist mit seiner Schätzung richtig lag: Der Klein-Lastwagen wog 4.800 Kilogramm. Das zulässige Höchstgewicht liegt bei 3,5 Tonnen. Das entspricht einer Überladung von 37 Prozent.

Die Folgen für den 49-Jährigen aus Velbert: Seine Fahrt endete an Ort und Stelle. Der Mann durfte erst weiterfahren, nachdem das Auto entladen wurde.

Zudem verhängte die Polizei ein Bußgeld in Höhe von 235 Euro fällig, einen einen Punkt in Flensburg gibt es ebenso. Eine entsprechende Anzeige wurde gefertigt.