21-Jähriger fährt unter Drogen mehrere Cannabispflanzen durch Haan

289
Die Polizei führte im Stadtgebiet Verkehrskontrollen durch. Symbolfoto: Polizei
Die Polizei führte im Stadtgebiet Verkehrskontrollen durch. Symbolfoto: Polizei

Kreis Mettmann. Bei einer Verkehrskontrolle am Donnerstagnachmittag haben Polizeibeamte eine kuriose Entdeckung gemacht.

Gegen 15.40 Uhr stoppten Polizeibeamte einen Ford Fiesta im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Der Fahrer, ein 21-jähriger Haaner, zeigte während der Kontrolle Auffälligkeiten, die auf einen Drogenkonsum hindeuteten, so die Polizei. Ein vor Ort durchgeführter Drogenvortest verlief auf positiv auf THC.

Bevor der Fahrer zur weiteren Beweissicherung zur Polizeiwache Hilden gebracht werden konnte, durchsuchten die Beamten das Auto des jungen Haaners. Im Fußraum auf der Beifahrerseite machten die Polizisten dann eine kuriose Entdeckung: Versteckt in einer Einkaufstasche fanden sie neun Cannabispflanzen. Der Haaner bestritt, Besitzer der Pflanzen zu sein. Er gab gegenüber den Beamten an, lediglich als Kurierfahrer gedient und den Auftrag gehabt zu haben, die Pflanzen an einen ihm unbekannten Käufer zu überbringen.

Die Cannabispflanzen wurde sichergestellt und der 21-Jährige wurde zur Polizeiwache Hilden gebracht. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Gegen den jungen Mann leitete die Polizei ein Strafverfahren wegen des Besitzes von Cannabis sowie wegen des Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln ein.