CDU-Landtagsabgeordnete besuchen Kreispolizei Mettmann

153
Mit pandemiebedingtem Abstand: Beamtinnen und Beamte der Kreispolizeibehörde Mettmann mit Christian Untrieser MdL (3.v.l.), Claudia Schlottmann MdL (Mitte) und Landrat Thomas Hendele (3.v.r.). Foto: Büro Untrieser
Mit pandemiebedingtem Abstand: Beamtinnen und Beamte der Kreispolizeibehörde Mettmann mit Christian Untrieser MdL (3.v.l.), Claudia Schlottmann MdL (Mitte) und Landrat Thomas Hendele (3.v.r.). Foto: Büro Untrieser

Mettmann. Die CDU-Landtagsabgeordneten für den Kreis Mettmann, Claudia Schlottmann, Martin Sträßer und Dr. Christian Untrieser, sind zu Gast gewesen bei der Kreispolizeibehörde in Mettmann.

Landrat Thomas Hendele sowie die Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten des Kreises präsentierten den Abgeordneten die neue Schutz- und Einsatzausrüstung, welche sie innerhalb des letzten Jahres durch das Land Nordrhein-Westfalen zur Verfügung gestellt bekommen haben.

Insgesamt 118 Millionen Euro investiert das Land in neue und vor allem größere Einsatzfahrzeuge, Smartphones mit denen die Einsatzkräfte unkompliziert kommunizieren und dokumentieren können, sowie Bodycams, die in schwierigen Einsatzsituationen das Geschehene aufzeichnen können.

Dienst-Smartphones modernisieren Polizeiarbeit

„Dass die Polizistinnen und Polizisten nun erstmals nach und nach mit Dienst-Smartphones ausgestattet werden, ist ein wichtiger Schritt hin zu einer modernen Polizeiarbeit. Die Erläuterungen zeigen uns, dass die neue Ausstattung viele Verbesserungen und Erleichterungen für den Einsatz auf unseren Straßen mit sich bringt und bei den Beamtinnen und Beamten richtig gut ankommt“, so Christian Untrieser.

Claudia Schlottmann ergänzt: „Mit Innenminister Herbert Reul weht in Nordrhein-Westfalen ein neuer Wind in Richtung Zukunft. Endlich wird bei der Beschaffung von neuer Ausstattung wieder auf die Bedürfnisse der Polizistinnen und Polizisten geschaut und nicht, dass ein Fahrzeug auf Fotos sportlich und schick aussieht.“

Landrat Thomas Hendele zeigt sich erfreut, dass die Polizeiwachen im Kreisgebiet bald allesamt saniert und modernisiert sind: „Wenn wir in den nächsten Jahren die bereits genehmigten Wachen in Erkrath, Haan und Heiligenhaus beziehen, besitzt unsere Polizei ein durchweg modernes Netz an Dienststellen. Mit der gemeinsam mit der Feuerwehr betriebenen neuen Leitstelle wird der Kreis Mettmann für die kommenden 15 Jahre insgesamt sehr gut aufgestellt sein!“