Nach erfolgreichem Start: Zweite „Atempause“ in St. Lambertus am Samstag

69
Auf dem historischen Markt steht die Kirche St. Lambertus. Foto: André Volkmann
Auf dem historischen Markt steht die Kirche St. Lambertus. Foto: André Volkmann

Mettmann. Am Samstag, 16. Mai, findet das nächste Kirchenkonzert aus der Reihe „Atempause – Musik und Gedanken“ in St. Lambertus statt. Los geht es wieder um 11 Uhr, der Eintritt ist frei.

Am Samstag spielt Oleg Pankratz Orgelwerke zum Thema „Christi Himmelfahrt“, unter anderem Werke von Olivier Messiaen (L’Ascension – die Himmelfahrt), eine Improvisation über das Lied „Christ fuhr gen Himmel“ und von Flor Peeters Toccata, Fugue et Hymne sur „Ave Maris Stella“.

Die Kirchenmusiker an St. Lambertus laden zusammen mit Pfarrer Herbert Ullmann zu dieser “Atempause” am Samstagmorgen ein. Musik und geistliche Impulse sollen einen Ruhepunkt setzen, aber auch Kraft in diesen außergewöhnlichen Zeiten spenden. Die Reihe sei „sehr erfolgreich gestartet“, informiert Regionalkantor Matthias Röttger.

Weitere Konzerte finden dann im Wochenrhythmus statt. Am Pfingstsamstag, 30. Mai, musizieren Matthias Röttger und der Hornist Christian Binde unter dem Leitgedanken “Komm, Herr, Heiliger Geist”. Am 6. Juni spielt Oleg Pankratz zum Thema “O Heiligste Dreifaltigkeit”.