TuS 08 Lintorf wagt sportlichen Neustart – unter anderem mit Open-air-Kursen

151
Die ersten Sportler waren beim Programm im Drupnas-Park bereits aktiv. Foto: TuS 08 Lintorf
Die ersten Sportler waren beim Programm im Drupnas-Park bereits aktiv. Foto: TuS 08 Lintorf

Ratingen. Der TuS 08 Lintorf hat einige seiner Sportprogramme aufgenommen: Betrieb herrscht wieder im Gesundheitszentrum „TuSfit“, zudem gibt es Open-air-Sport im Drupnas-Park.

-Anzeige-
blank

Das Gesundheitszentrum „TuSfit“ des TuS 08 Lintorf hat nach der Corona-Pause den sportlichen Betrieb wieder aufgenommen. Die Auflagen werden entsprechend den Vorgaben des Landes NRW umgesetzt, informiert der stellvertretende Geschäftsstellenleiter Tim Matzaitis. Mit Unterstützung der Mitglieder, Mitarbeiter, Übungsleiter und Trainer wird konsequent auf die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln geachtet.

Im Rahmen der Wiederaufnahme der Sportangebote bietet der Verein ebenfalls ein extra für den Lintorfer Drupnas-Park entwickeltes Sportprogramm an – jeweils montags bis samstags von 9 bis 10 Uhr. Die ersten Sportler haben bereits mitgemacht und im Freien trainiert.

Das Programm ist vielfältig: Montags findet Qi-Gong mit Beate Christianhemmers statt, dienstags Pilates mit Heike Timp. Am Mittwoch sorgt Sabrina Schmitz für mehr Agilität beim Stretching-Kurs. Donnerstags gibt es “Rückenfit” mit Heike Timp, freitags Yoga mit Annette Rudy und am Samstag Kraft und Stabilität im Wechsel mit Beate Christianhemmers und Sabrina Schmitz statt.

Zu diesen Angeboten sind nicht nur TuS-Mitglieder, sondern alle Lintorfer Bürgerinnen und Bürger eingeladen, so Matzaitis. “Die Teilnehmer bringen bitte eine eigene Gymnastikmatte oder ein großes Handtuch mit.” Auch bei diesen Angeboten wird auf die Abstands- und Hygieneregeln geachtet. Bei schlechtem Wetter entfallen die Kurse allerdings.

Zu Rückfragen stehen die Mitarbeiter des TuS 08 Lintorf unter der Rufnummer 02102 740050 zur Verfügung.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden