Radfahrer kollidieren: Frau wird bei Unfall in Langenfeld schwer verletzt

179
Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für den Rettungsdienst gekommen. Foto: Symbolbild (Polizei)
Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für den Rettungsdienst gekommen. Foto: Symbolbild (Polizei)

Kreis Mettmann. In Langenfeld ist am Dienstagsnachmittag eine 57-jährige Radfahrerin bei einem Unfall schwer verletzt worden. Das berichtet die Polizei.

Gegen 16.20 Uhr ereignete sich laut Polizei der Unfall. Zu dieser Zeit befuhr eine 57-jährige Langenfelderin mit ihrem Fahrrad die Straße Auf dem Sändchen. In Höhe des Konrad-Adenauer-Gymnasiums verbindet ein gepflasterter Weg diese Straße mit der Turnerstraße.

Beim Passieren des Weges übersah ein 31-Jähriger Radfahrer die Langenfelderin, sodass es zum Zusammenstoß kam. Die Frau stürzte und fiel dabei auf ihren Kopf, berichtet die Polizei. Sie trug keinen Helm.

Nachdem Zeugen bis zum Eintreffen eines Rettungswagens Erste-Hilfe leisteten, wurde die schwer verletzte Langenfelderin in ein Düsseldorfer Krankenhaus gebracht.

Bei den eingetroffenen Polizeibeamten kam der Verdacht auf, der 31-Jährige könne unter dem Einfluss von Drogen stehen. Ein durchgeführter Betäubungsmittelvortest fiel positiv aus, sodass dem Mann anschließend in den Räumen der Polizeiwache in Langenfeld von einem Arzt eine Blutprobe entnommen wurde.