Kreisintegrationszentrum verschenkt Bücherkisten an Schüler und Kita-Kinder

118
Jeweils zehn Bücher sind in den Kisten enthalten. Foto: Kreis ME
Jeweils zehn Bücher sind in den Kisten enthalten. Foto: Kreis ME

Kreis Mettmann. Das Kreisintegrationszentrum verschenkt 50 Bücherkisten mit vorurteilsbewusster Literatur für Kindergärten, Grundschulen und weiterführende Schulen.

Die Kisten enthalten jeweils zehn Bücher, die für die entsprechenden Zielgruppen zusammengestellt werden, heißt es von der Kreisverwaltung. Durch das Lesen von Büchern machen sich Kinder und Jugendliche ein Bild von anderen Menschen und ihrer Umwelt. Sie brauchen Bücher, in denen sie sich mit ihren alltäglichen Erfahrungen und ihren Gefühlen wiederfinden.

Mit den ausgewählten Büchern können die Kinder und Jugendlichen in ihrer Identitätsentwicklung, ihrem Selbstwert und ihrer Empathie gestärkt werden. Sie lernen Figuren kennen, die ihnen Handlungsmöglichkeiten aufzeigen, um sich gegen Ausgrenzung zu wehren und sich für Gerechtigkeit einzusetzen.

Aus dieser Perspektive heraus sind die Buchempfehlungen entstanden. Interessierte Kindergärten, Grundschulen und weiterführende Schulen (Sekundarstufe 1) können sich gerne telefonisch unter der Rufnummer 02104/ 99-2127 oder per E-Mail integration@kreis-mettmann.de an das Kreisintegrationszentrum wenden. Sollten die 50 Bücherkisten nicht den Bedarf decken, kann die Zahl noch aufgestockt werden.

Das Projekt wird durch Fördergelder aus dem Landesprojekt NRWeltoffen gegen Rassismus und Rechtsextremismus finanziert.