Zeugen gesucht: Polizei in Langenfeld ermittelt zu möglichem Raubdelikt

2763
Die Polizei bittet in einem aktuellen Fall um Hinweise. Foto: Symbolbild (Polizei / Jochen Tack)
Die Polizei bittet in einem aktuellen Fall um Hinweise. Foto: Symbolbild (Polizei / Jochen Tack)

Kreis Mettmann. Ein 31-Jähriger soll in der Nacht zu Donnerstag nach eigenen Angaben auf der Solinger Straße in Langenfeld überfallen worden sein. Die Kriminalpolizei ermittelt und bittet um Hinweise von Zeugen.

Der 31-Jährige gab gegenüber der Polizei an, gegen 1.40 Uhr zu Fuß entlang der Solinger Straße in Richtung Berghausen gegangen zu sein. Da der Mann vorher Alkohol getrunken hatte, schob er sein Fahrrad auf dem Fußgängerweg. Auf Höhe der Langforter Straße sei er auf fünf junge Männer getroffen, die ihn angegriffen haben sollen und versucht hätten, sein Fahrrad zu entwenden. Der 31-Jährige habe die Angreifer jedoch in die Flucht schlagen können, Bargeld und Fahrradlichter seien ihm dennoch entwendet worden.

Anschließend sei der Mann in Ohnmacht gefallen, weshalb er erst eine Dreiviertelstunde später die Polizei gerufen habe. Bei der weiteren Sachverhaltsaufnahme gab der Mann zu Protokoll, die Angreifer seien „Südländer“ im Alter zwischen etwa 18 und 23 Jahren gewesen, berichtet die Polizei. Nähere Angaben zum Tatgeschehen konnte der Langenfelder nicht machen.

Da der 31-Jährige zeitlich und örtlich desorientiert zu sein und unter erheblichem Alkoholeinfluss zu stehen schien, kontrollierten die Beamten den Alkoholpegel des Mannes: Ein vor Ort durchgeführter Test ergab einen Wert von über 2,4 Promille (1,21 mg/l). Der leicht verletzte Mann wurde im Anschluss von Rettungskräften der Feuerwehr vor Ort erstversorgt.

Die Polizei fragt: Wer hat den vermeintlichen Raub an der Solinger Straße beobachtet oder kann sonstige sachdienliche Angaben machen? Hinweise nimmt die Polizei in Langenfeld jederzeit unter der Rufnummer 02173 288-6310 entgegen.