SEK in Mettmann im Einsatz: Polizeiliche Durchsuchungen an der Hammerstraße

4588
Spezialeinheiten der Polizei waren im Stadtgebiet im Einsatz. Symbolfoto: Polizei
Spezialeinheiten der Polizei waren im Stadtgebiet im Einsatz. Symbolfoto: Polizei

Mettmann. Am heutigen Freitagmorgen haben Einsatzkräfte der Polizei die Räume eines Kulturvereins an der Hammerstraße durchsucht.

-Anzeige-

Um 6 Uhr sind begannen die Einsatzmaßnahmen der Polizei, unterstützt durch Spezialeinheiten, Bereitschaftspolizei und einen Diensthund, in einer Wohnung und in den benachbarten Vereinsräumen an der Hammerstraße. Grund für die Maßnahme ist ein von der Ratinger Polizei geführtes Ermittlungsverfahren wegen illegalen Waffenbesitzes, berichtet die Kreispolizeibehörde.

Nach den im Straf- und Ermittlungsverfahren erwirkten Gerichtsbeschlüssen sollten nun Beweismittel gesucht und sichergestellt werden. Bei den Durchsuchungen und Ermittlungen fanden die eingesetzten Beamten Waffen, Drogen, Bargeld sowie weitere, von der Polizei nicht näher benannte, Beweismittel.

Aufgrund des Polizeieinsatzes kam es zu kurzfristigen Verkehrssperrungen im Bereich der Hammer- und Schwarzbachstraße, von denen der beginnende Berufsverkehr und der öffentliche Personennahverkehr geringfügig beeinträchtigt wurden.

Der Gesamteinsatz verlief ohne besondere Zwischenfälle und endete gegen 8.20 Uhr, berichtet die Polizei. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Weitere Details zu dem Einsatz will die Polizei derzeit aus ermittlungstaktischen Gründen nicht veröffentlichen.