Neanderthal-Museum bietet Ferienbetreuung im Sommer an

165
Kinder können im Garten des Neanderthals-Museums in einer
Kinder können im Garten des Neanderthals-Museums in einer "wohnen wie in der Steinzeit". Foto: Neanderthal-Museum

Mettmann. Das Neanderthal-Museum bietet in den Sommerferien eine ganztägige Betreuung für Kinder zwischen sechs und neun Jahren an.

Die Kinder können einzelne Tage oder eine ganze Woche mit Spaß und Bewegung im Museum, in der Steinzeitwerkstatt und im Wald verbringen und werden den ganzen Tag von einem Pädagogen begleitet. Das Angebot richtet sich an Kinder im Alter zwischen sechs und neun Jahren.

Jeder Tag steht für die Gruppe aus maximal acht Kindern unter einem neuen Motto. So geht es auf eine Reise in die Vergangenheit zu den Neanderthalern, auf Safari ins eiszeitliche Wildgehege, zu den römischen Gladiatoren und auf Abenteuertour in den Wald. In der Steinzeitwerkstatt sind steinzeitliche Talente beim Messerbau, Feuerschlagen und Speerwerfen gefragt. Im Museumsgarten wird in einer Jurte steinzeitlich gehaust. Für ein Mittagessen ist auch gesorgt. Kleine Snacks und Getränke sowie einen Mund-Nasen-Schutz, wetterfeste Kleidung und Schuhe soll jedes Kind selbst mitbringen.

Termine sind von 29. Juni bis 3. Juli, 13. Juli bis 17. Juli, 27.Juli bis 31.Juli, sowie 3. August bis 7. August – jeweils in der Zeit von 9 bis 16 Uhr.

Die Kosten betragen 43 Euro pro Tag. Die Tickets können ausschließlich im Vorverkauf online unter www.westticket.de gekauft werden. Beratung unter buchung@neanderthal.de oder 02104.979715. Beim Kauf von fünf Tickets pro Kind gibt es als Geschenk einen Schlüsselanhänger mit der Plüsch-Mammutdame Tinka.