Schwerer Crash beim Abbiegen: 33-Jährige und ihr Beifahrer schwer verletzt

41
Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für den Rettungsdienst gekommen. Foto: Symbolbild (Polizei)
Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für den Rettungsdienst gekommen. Foto: Symbolbild (Polizei)

Kreis Mettmann. Am Dienstagabend hat sich an der Einmündung von der Sedentaler Straße in die Beckhauser Straße in Erkrath ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.

Der Unfall ereignete sich laut Polizei am Dienstagabend gegen 19.25 Uhr. Ein 25-jähriger Hildener war zu dieser Zeit mit seinem Ford auf der Sedentaler Straße in Fahrtrichtung Bergische Allee unterwegs.

An der Einmündung zur Beckhauser Straße beabsichtigte er, nach links abzubiegen, übersah dabei jedoch den Renault einer 33-jährigen Erkratherin, die auf der Sedentaler Straße in Fahrtrichtung Fuhlrottstraße fuhr. Während des Abbiegevorgangs kam es zur Kollision Das berichtet die Polizei aufgrund ihrer bisherigen Ermittlungen.

Bei dem Zusammenstoß wurden die 33- jährige Erkratherin sowie ihr gleichaltriger Beifahrer schwer verletzt. Sie wurden beide von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. Der 25-jährige Hildener verblieb unverletzt.

An den Autos entstand laut Polizei ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich. Der Kreuzungsbereich wurde für etwa zwei Stunden voll gesperrt werden.