Zu wenig Verkehr wegen Corona: Probephase für Fahrradstraße verlängert

80
Die Fahrradstraße ist vorrangig dem Radverkehr vorbehalten. Archivfoto: Kreisstadt Mettmann
Die Fahrradstraße ist vorrangig dem Radverkehr vorbehalten. Archivfoto: Kreisstadt Mettmann

Mettmann. Bis Jahresende wird die Probephase der ersten Mettmanner Fahrradstraße Breite-, Johannes-Flintrop-Straße verlängert, hat Baudezernent Kurt Werner Geschorec am 9. Juni in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses erklärt.

Der Grund dafür ist das niedrige Verkehrsaufkommen während der anhaltenden Virus-Pandemie. Wegen Corona habe es deutlich weniger Verkehr auf den Straßen gegeben, insofern seien die Zählungen und Beobachtung, die zu Beginn der auf sechs Monate festgelegten Testphase durchgeführt worden seien, nicht repräsentativ.

Nach den Beobachtungen der Verwaltung verhalten sich die meisten Verkehrsteilnehmer ordnungsgemäß. Größere Auswüchse von Verstößen seien nicht festgestellt worden, so Baudezernent Geschorec. Deshalb gebe es auch keinen Grund, einzuschreiten und Änderungen vorzunehmen.