Stadt Wülfrath: Unterricht in den Grundschulen beginnt am Montag um 8 Uhr

90
Auch in Wülfrath wird am Montag der Regelbetrieb in den Grundschulen aufgenommen. Foto: pixabay
Auch in Wülfrath wird am Montag der Regelbetrieb in den Grundschulen aufgenommen. Foto: pixabay

Wülfrath. Wie das Ministerium für Schule und Bildung NRW bereits mitgeteilt hat, wird der Unterrichtsbetrieb an den Grundschulen und an den anderen Schulen mit Primarstufe wieder regulär aufgenommen, so auch in Wülfrath.

Ab Montag, 15. Juni, werden wieder alle Kinder im Grundschulalter bis zu den Sommerferien an allen Wochentagen die Schule besuchen. Mit den gebotenen Einschränkungen wird auch der Betrieb im Offenen Ganztag und in der Übermittagsbetreuung wieder aufgenommen.

Zugleich endet mit der Rückkehr zu einem regulären Schulbetrieb in den Grundschulen das Angebot der schulischen Notbetreuung. Auch in Wülfrath fand am 12. Juni das letzte Mal eine Notbetreuung statt.

In Abstimmung mit dem Schulträger haben die Schulleitungen der Wülfrather Grundschulen
alle erforderlichen Maßnahmen zur Umsetzung der Öffnung in den Grundschulen ab dem
15. Juni getroffen. Die Schulen beginnen mit dem Unterricht um 8 Uhr. Die Lehrkräfte nehmen die Kinder in Empfang und begleiten sie – geteilt nach Lerngruppen – in ihre Klassen.

Die Pausen werden zeitversetzt und nach Lerngruppen getrennt verbracht. Der Unterricht
erfolgt im festen Klassenverband. Die Anwesenheit und die jeweilige  Gruppenzusammensetzung werden dokumentiert, um im
Infektionsfall eine sofortige effektive Rückverfolgung durch die Gesundheitsbehörden zu unterstützen Wie bisher sollen Dritte, also auch Eltern, das Schulgebäude möglichst nicht betreten.