Caritas in Erkrath: Begegnungsstätte an der Gerberstraße öffnet wieder

200
Besucher erhalten wieder Beartungen vor Ort. Foto: pixabay
Besucher erhalten wieder Beartungen vor Ort. Foto: pixabay

Kreis Mettmann. Nach dreimonatiger Schließungszeit öffnet die Caritas-Begegnungsstätte Gerberstraße am Montag, 29. Juni, wieder für Besucherinnen und Besucher.

Da es nach der aktuell gültigen Corona-Schutzverordnung noch nicht möglich ist, alle Angebote wieder durchzuführen, wird der Wiedereinstieg stufenweise erfolgen. Hierzu wurde in den letzten Wochen ein Wiedereinstiegskonzept entwickelt, welches mit den kommunalen Ordnungsämtern abgestimmt wurde.

Die Besucherinnen und Besucher sind aufgefordert die Hygiene- und Abstandregeln sowie die Maskenpflicht in den Durchgangsbereichen einzuhalten. Darüber hinaus werden die Gruppen und Kurse eine Größe von zehn Personen nicht überschreiten. Eventuell müssen Gruppen geteilt und die Raumverteilungen verändert werden.

Wie auch in der Gastronomie üblich, werden zur potentiellen Nachverfolgung von Infektionsketten Besucherlisten geführt. Da eine Bewirtung aktuell noch nicht stattfindet, werden die Besucher gebeten, Getränke oder Verpflegung selber mitzubringen.

Menschen, die Erkältungssymptome aufweisen, sollten von einer Teilnahme an den Angeboten und Veranstaltungen absehen.

Das Team der Gerberstraße freut sich auf den Wiedereinstieg, weist aber darauf hin, dass dieser nur funktionieren kann, wenn sich alle an die vorgegebenen Regeln halten. Nur mit gegenseitiger Achtsamkeit und Fürsorge kann die Wiedereröffnung positiv gelingen.