Streit eskaliert: 19-Jähriger landet im Krankenhaus

162
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Symbolbild (Polizei)
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Symbolbild (Polizei)

Wülfrath. Am Dienstagabend ist ein 19-Jähriger bei einer Auseinandersetzung auf der Kastanienallee schwer verletzt worden.

Laut Polizei gegen 22.35 Uhr hielt sich ein 19-jähriger Wülfrather vor einem Schnellimbiss auf der Kastanienallee auf. Dort traf er auf einen 28-jährigen, bereits polizeibekannten Wülfrather. Aus ungeklärter Ursache kam es zu einem Streit zwischen den beiden Männern. Der 28-Jährige soll dem 19-Jährigen dabei mehrfach ins Gesicht geschlagen haben. Der junge Mann fiel zu Boden und verletzte sich schwer.

Ein Zeuge rief die Polizei, nachdem er laute Schreie vernommen hatte. Der verletzte 19-Jährige wurde von Rettungskräften versorgt und anschließend zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Der 28-Jährige war zunächst vom Tatort geflüchtet, kehrte kehrte jedoch noch während der Sachverhaltsaufnahme durch die Polizei zurück. Er gab gegenüber den Beamten zu, den Geschädigten geschlagen zu haben. Zudem räumte er ein, im Anschluss an die Tat die verglaste Hauseingangstür an seinem Wohnhaus beschädigt zu haben.

Die Polizeibeamten leiteten ein Strafverfahren gegen den 28-Jährigen ein. Da die genauen Tatumstände derzeit unklar sind, sucht die Kriminalpolizei Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei Wülfrath, Telefon 02058 9200 6180, entgegen..