Lockerungen im Wülfrather Hallenbad: Zwei Stunden Badezeit ++ Sprunganlage geöffnet

706
Das Wülfrather Hallenbad. Foto: Hans-Joachim Kling
Das Wülfrather Hallenbad. Foto: Hans-Joachim Kling

Wülfrath. Ab Dienstag, 23. Juni, gelten weitere Lockerungen im Wülfrather Hallenbad. Das teilt die städtische Verwaltung mit.

Weitere Lockerungen im Umgang mit dem Coronavirus werden ab Dienstag im Hallenbad umgesetzt. Nach Abstimmung mit dem Gesundheitsamt und der Ordnungsbehörde gelten dann folgende Änderungen:

  • Tickets: Können nun fünf Tage im Voraus gebucht werden.
  • Aufenthaltsdauer: Nun 120 Minuten innerhalb der Öffnungszeiten.
  • Duschen: Nun maximal vier Personen je Duschraum.
  • Corona-Bedingte Hygieneregeln:
    Sprunganlagen, Planschbecken und Rutsche sind wieder geöffnet. Die Sauna bleibt weiterhin geschlossen.

Aufgrund der Corona-Pandemie müssen alle Besucher der Wülfrather Wasserwelt vorab ein Ticket buchen und dabei einen Zeitraum für den Zutritt zum Bad festlegen. Ausgenommen sind Gäste zu den Frühschwimmerzeiten, dienstags und donnerstags von 6.10 bis 8 Uhr. Diese kommen ganz normal an die Kasse im Bad.

Öffnungszeiten des Wülfrather Hallenbades

  • Dienstag:
    6.10 bis 8 Uhr ( Frühschwimmer / Wasserzeitende 8 Uhr)
    8.20 bis 14 Uhr ( Wasserzeitende 13.30 Uhr)
  • Mittwoch:
    14 bis 22 Uhr ( Wasserzeitende 21.30 Uhr)
  • Donnerstag:
    6.10 bis 8.00 Uhr ( Frühschwimmer / Wasserzeitende 8 Uhr)
    8.20 bis 12 Uhr ( Wasserzeitende 11.30 Uhr)
  • Freitag:
    14 bis 22 Uhr( Wasserzeitende 21.30 Uhr)
  • Samstag:
    8 bis 12 Uhr ( Wasserzeitende 11.30 Uhr)
  • Sonntag:
    8 bis 15 Uhr ( Wasserzeitende 14.30 Uhr)

Die Buchung eines Tickets ist online möglich unter neanderticket.de. Ein Ticket ermächtigt zu einem Aufenthalt in der Wülfrather Wasser Welt zu den jeweils gebuchten Eingangszeiten für maximal 120 Minuten innerhalb der Öffnungszeiten. Bitte beachten Sie unbedingt den von Ihnen gewählten Einlass-Zeitraum.

Bei der Ticketbuchung werden die Kontaktdaten der Kunden erfasst. Ferner wird die Uhrzeit beim Betreten und Verlassen des Bades erfasst. Mit dieser Maßnahme sollen auf Veranlassung des Landes NRW im Infektionsfall die möglichen Infektionswege und Personen nachvollzogen werden können. Die Stadt Wülfrath löscht alle im Rahmen der Besuchererfassung erhobenen Daten nach 4 Wochen. Eine Erstattung oder Rückgabe der Tickets ist nicht möglich.

Tickets müssen nach Eintritt ins Bad aufbewahrt werden und beim Verlassen vorgezeigt werden. Mit Verlassen des Bades verliert die Eintrittskarte ihre Gültigkeit.