Auto touchiert Rollerfahrer bei Überholvorgang in unübersichtlicher Kurve: 67-Jähriger stürzt schwer

96
Auf der Hochdahler Straße ereignete sich der Unfall. Foto: Polizei
Auf der Hochdahler Straße ereignete sich der Unfall. Foto: Polizei

Kreis Mettmann. Am Morgen, gegen 7.55 Uhr, ist ein Rollerfahrer bei einem Unfall auf der Hochdahler Straße schwer verletzt worden.

Zur Unfallzeit befuhr ein 49-jähriger aus Erkrath mit seinem Wagen die außerörtliche Hochdahler Straße in Fahrtrichtung Kreuzstraße, berichtet die Polizei. Im Kurvenbereich in Höhe der Einmündung zur Bruchhauser Straße wollte er einen in gleicher Richtung fahrenden Rollerfahrer überholen. Der 67-jährige fuhr dabei mit maximal 45 km/h und dabei nach Aussagen unabhängiger Zeugen äußerst rechts.

Trotz der unübersichtlichen Rechtskurve und durchgezogener Mittellinie im Kurvenbereich leitete der Audi-Fahrer seinen Überholvorgang ein. Als ihm ausgangs der Kurve Autos  entgegen kamen, lenkte er seinen Audi wieder nach rechts. Dabei kam es aber zur seitlichen Kollision mit dem roten Motorroller des 67-Jährigen. Dieser stürzte und verletzte sich dabei so schwer.

Für die Dauer der Unfallmaßnahmen wurde die Hochdahler Straße von der Polizei zeitweise komplett gesperrt. Es kam zu Verkehrsstörungen im morgendlichen Berufsverkehr.