Bierflasche im Getränkehalter: 50-Jähriger radelt mit zwei Promille

55
Die Polizei führte eine Alkoholkontrolle durch. Foto: Symbolbild (Polizei)
Die Polizei führte eine Alkoholkontrolle durch. Foto: Symbolbild (Polizei)

Kreis Mettmann. Bei einer Verkehrskontrolle hat die Polizei in Langenfeld am Sonntag einen betrunkenen Radfahrer gestoppt.

Die Polizei stoppte am Sonntagabend, gegen 18.05 Uhr, einen Fahrradfahrer auf der Hauptstraße in Langenfeld-Mitte.

Bei der Kontrolle des 50-jährigen Langenfelders fiel den Beamten auf, dass im Getränkehalter des Fahrrads Alkohol in einer bereits geöffneten und zum Teil leergetrunkenen Bierflasche transportiert wurde. Zudem machte auch der Fahrradfahrer selbst den Eindruck, „reichlich unter Alkoholeinfluss zu stehen“, berichtet die Polizei.

Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht der Beamten und zeigt einen Wert von annähernd zwei Promille (0,97 mg/l). Daraufhin leitete die Langenfelder Polizei ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr gegen den Langenfelder Fahrradfahrer ein. Zur Beweisführung wurde die ärztliche Entnahme einer Blutprobe angeordnet und durchgeführt.