Nils Lessing von den Grünen fordert: Außengastronomie soll länger öffnen dürfen

196
Mit dem Fahrrad zum Rathaus: Nils Lessing kandidiert für die Grünen bei der Bürgermeisterwahl. Foto: Die Grünen
Mit dem Fahrrad zum Rathaus: Nils Lessing kandidiert für die Grünen bei der Bürgermeisterwahl. Foto: Die Grünen

Mettmann. Die erlaubten Öffnungszeiten für die Außengastronomie sollten in diesem Sommer verlängert werden. Dafür setzt sich der grüne Bürgermeisterkandidat Nils Lessing ein.

Nils Lessing von den Mettmanner Grünen – und deren Kandidat für die Bürgermeisterwahl in Mettmann – setzt sich für verlängerte Öffnungszeiten im außengastronomischen Bereich ein. Er fordert die Verwaltung auf, schnell alle nötigen formalen Schritte in die Wege zu leiten, damit die Zeiten in der Woche auf 23 Uhr und am Freitag und Samstag auf 24 Uhr verlängert werden können. Eine Dauerlösung soll die Maßnahme nicht werden und nur in diesem Sommer gelten.

„Durch Corona werden dieses Jahr viel mehr Menschen als sonst ihren Urlaub in Mettmann verbringen und da ist es ein tolles Angebot länger draußen sitzen zu können“, meint Lessing. „Die Gastronomie in Mettmann steckt durch die Corona-Krise in einer sehr schwierigen Situation. Verlängerte Zeiten in der Außengastronomie könnten die Einnahmeverluste etwas ausgleichen, zumal im Innenbereich die normalen Kapazitäten weiterhin eingeschränkt bleiben.“

Zu einer lebenswerten Innenstadt für alle Mettmannerinnen und Mettmanner gehöre eine bunte Gastronomie, erklärt der Bürgermeisterkandidat. „Deshalb finde ich es wichtig diese im Interesse aller in diesen schwierigen Zeiten zu unterstützen.“

In der Vergangenheit gab es Vorbehalte wegen Lärmbelästigungen, als längere Zeiten in der Außengastronomie diskutiert wurden. Lessing hierzu: „Es muss klar sein, dass es sich diesen Sommer um eine Ausnahme wegen der Corona-Situation handelt. Darüber hinaus werden dieses Jahr auch kein Heimatfest und auch kein Weinfest stattfinden.“