Mettmann: Corona-Fall in städtischer Kita

4891
In Mettmann gibt es einen Corona-Fall in einer Kindertagesstätte. Symbolfoto: pixabay
In Mettmann gibt es einen Corona-Fall in einer Kindertagesstätte. Symbolfoto: pixabay

Mettmann. In der städtischen Kindertagesstätte Händelstraße ist bei einem Kind eine Covid-19-Infektion aufgetreten. Das teilt Stadtverwaltung mit.

-Anzeige-
blank

Es werde alles unternommen, um eine Ausbreitung des Virus zu unterbinden, heißt es aus dem Rathaus. „Die zuständigen städtischen Fachdienste sind jetzt in engem Austausch mit dem Gesundheitsamt, um die weiteren, erforderlichen Schritte abzustimmen“, sagt Bürgermeister Thomas Dinkelmann.

Eine komplette Schließung der Kindertagesstätte sei derzeit nicht erforderlich. Eltern jener Kinder, die in einem direkten Kontakt mit dem erkrankten Kind standen, wurden bereits von der Stadt informiert. Sie befinden sich in behördlicher Quarantäne bis zum Vorliegen der Testergebnisse.

Die Eltern der weiteren Kinder aus der Gruppe wurden ebenfalls informiert. Die Testungen finden voraussichtlich am morgigen Freitag statt.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden