Polizei schnappt Einbrecher nach Fluchtfahrt durch Erkrath

113
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei/Jochen Tack
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei/Jochen Tack

Kreis Mettmann. In der Nacht zu Donnerstag hat die Polizei zwei Männer nach einem Einbruch bei einer Firma an der Straße “Am Tönisberg” in Erkrath festgenommen.

-Anzeige-
blank

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag bemerkten Beamten gegen 0.55 Uhr Am Tönisberg in Unterfeldhaus zwei Verdächtige, die in einem nahegelegenen Industriegebiet verschwanden und anschließend Geräte von einer Firma für Feuerwehrbedarf und Sicherheitstechnik davontrugen, berichtet die Polizei.

Als die Beamten sahen, dass die beiden Männer ihre Beute in den Kofferraum eines BMW luden und in den Wagen einstiegen, gaben sie sich als Polizeibeamte zu erkennen. Anschließend wollten die Polizisten das Duo und den Wagen kontrollieren.

Anstatt den Anweisungen der Polizisten Folge zu leisten, fuhr der Fahrer des BMW in hohem Tempo auf einen der Beamten zu. Nur durch einen Sprung zur Seite konnte der Polizist verhindern, von dem BMW überfahren zu werden, so die Polizei zu dem Vorfall.  Dennoch touchierter das Auto ein Knie des Beamten, der dadurch leicht verletzt wurde. Auch ein aus der Dienstpistole abgegebener Warnschuss in die Luft konnte die Flucht der Einbrecher nicht verhindern: Der Fahrer wendete den BMW und fuhr gemeinsam mit seinem Komplizen in hohem Tempo davon.

Fluchtfahrt endet durch Unfall

Auf der Flucht vor der Polizei fuhr das Duo mit einer Geschwindigkeit von über 100 Kilometern pro Stunde über die Bergische Allee und die Sandheider Straße davon, ehe die Polizeibeamten den Wagen aus den Augen verloren. Am Stadtweiher fanden sie den Wagen beschädigt und verlassen vor. Die Polizei geht davon aus, dass der Fahrer bei seiner Flucht gegen einen Bordstein gefahren war, woraufhin mehrere Reifen geplatzt waren. Kurz darauf stellten die Beamten die flüchtigen Einbrecher am Stadtweiher.

Während sich einer der beiden, laut Polizei ein 37 Jahre alter Mann aus Eschweiler, widerstandslos festnehmen ließ, leistete sein Komplize Widerstand. Dabei wurden zwei weitere Polizeibeamte leicht verletzt. Der 45-Jährige, laut Polizei gemeldet in Aachen,  wurde bei der Festnahme ebenfalls leicht verletzt und im Krankenhaus zwischenzeitlich ambulant behandelt.

Beide Männer wurden festgenommen, ihr BMW samt Diebesgut sichergestellt. Zudem stellten die Polizeibeamten weitere Autoschlüssel bei den Männern sicher. Zur Herkunft der Schlüssel laufen die Ermittlungen. Gegen die beiden bereits polizeibekannten Männer wurden Strafverfahren eingeleitet. Die Vorstellung bei einem Haftrichter wird laut Polizei geprüft.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden