Nach Corona-Fall in Mettmanner Kita: Die Ergebnisse der Labortests liegen vor

5060
Die Ergebnisse der Labortests liegen vor. Foto: pixabay
Die Ergebnisse der Labortests liegen vor. Foto: pixabay

Mettmann. Am Freitag sind die Kinder sowie Erzieherinnen der Kita an der Händelstraße auf mögliche Coronavirus-Infektionen getestet worden: Nun liegen die Ergebnisse der Labortests vor, teilt die Stadtverwaltung mit.

-Anzeige-
blank

Nachdem am vergangenen Donnerstag ein nachgewiesener Corona-Fall in der Gruppe der Kindertagesstätte an der Händelstraße aufgetreten war, wurde von den zuständigen Behörden des Kreises und der Stadt Mettmann alles in die Wege geleitet, um eine Ausbreitung des Coronavirus zu unterbinden.

So wurden am Freitag die Kinder und Erzieherinnen der betroffenen Gruppe getestet. Die nun vorliegenden Testergebnisse sind alle negativ.

Das Kreisgesundheitsamt weist darauf hin, dass diese Tests dazu dienten, mögliche weitere positive Parallelfälle schnellstmöglich zu erkennen, um dann mögliche weitere Schutzmaßnahmen in die Wege leiten zu können.

Die negativen Testungen bedeuten nicht, dass keine weitere Erkrankungsfälle auftreten können, da die Inkubationszeit des Virus bis zu 14 Tage beträgt.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden