Ratinger erhält Bundesverdienstkreuz für Engagement im Sport

234
Landrat Thomas Hendele, Bürgermeister Klaus Pesch und Detlef Parr mit Ehefrau Andrea. Foto: Achim Blazy
Landrat Thomas Hendele, Bürgermeister Klaus Pesch und Detlef Parr mit Ehefrau Andrea. Foto: Achim Blazy

Ratingen. Der Ratinger Detlef Parr ist für seinen Einsatz in der Sportförderung mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden. Das berichtet die städtische Verwaltung.

Aufgrund seines langjährigen ehrenamtlichen Engagements insbesondere auf dem Gebiet der integrativen und politischen Sportförderung ist der Ratinger Detlef Parr mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden.

Die Ordensübergabe durch Landrat Thomas Hendele und Bürgermeister Klaus Pesch erfolgte mit geladenen Gästen im Rahmen einer Feierstunde im kleinen Saal der Stadthalle.

-Anzeige-

Den Namen Detlef Parr verbindet man allerdings zunächst mit der FDP, dort ist er Mitglied seit 1972 und agierte erst im Stadtrat Heiligenhaus (1977-1994), dann im Kreistag (1992-1998) und schließlich im Deutschen Bundestag (1994 sowie von 1998-2009); seit 2009 ist er Bundesvorsitzender der „Liberalen Senioren“.

Über seine jeweiligen Mandate hinaus hat er sich für den Sport und seine Werte, aber auch in der Heimat- und Kulturpflege engagiert. Mit der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Detlef Parr werden diese besonderen Verdienste gewürdigt.