Corona: Neue Regeln ab Mittwoch/Kultur mit mehr als 100 Besuchern erlaubt

2400
Die Maskenpflicht gilt in NRW, doch es gibt Ausnahmeregelungen. Foto: pixabay
Die Maskenpflicht bleibt. Aber sonst wird vieles gelockert. Foto: pixabay

Zu Konzerten und Aufführungen – drinnen wie im Freien – dürfen wieder mehr als 100 Menschen kommen. Ein besonderes Hygienekonzept ist erst bei Veranstaltungen mit mehr als 300 Besuchern erforderlich. Das gilt auch für andere Veranstaltungen und Versammlungen, wobei Großveranstaltungen bis 31. Oktober verboten bleiben. Zu Feiern wie Hochzeiten dürfen jetzt 150 Personen kommen.

-Anzeige-
blank

Nach Mitteilung der Stadt Wülfrath gelten die neuen Regeln ab 15. Juli (Mittwoch) und bis zum 11. August. Sport ist danach wieder in einer Gruppenstärke bis zu 30 Personen erlaubt, auch wenn die Abstände nicht eingehalten werden können. In allen Fällen der Erleichterung muss die Rückverfolgbarkeit sichergestellt werden.

Die Stadt Wülfrath gibt die wesentlichen Punkte der geändertern Coronaschutzverordnung bekannt:

Weitere außerschulische Bildungsangebote

Bei der Durchführung von außerschulischen Bildungsangeboten verzichtet die CoronaSchVO nunmehr für Veranstaltungen mit bis zu 300 Personen (bislang 100 Personen) auf ein besonderes Hygiene- und Infektionsschutzkonzept. Für schriftliche Prüfungen bedarf es keines besonderen Konzepts. Eine einfache Rückverfolgbarkeit ist sicherzustellen.

Kultur

Bei Konzerten und Aufführungen in Theatern, Opern- und Konzerthäusern, Kinos und anderen öffentlichen oder privaten (Kultur-) Einrichtungen sowie auf Veranstaltungsbereichen im Freien ist die Zuschauerhöchstzahl (bislang 100 Personen) entfallen. Auch in diesen Fällen bedarf es eines besonderen Hygiene- und Infektionsschutzkonzeptes erst ab Veranstaltungen mit mehr als 300 Personen. Eine einfache Rückverfolgbarkeit ist sicherzustellen.

Die Bühnenabstandsregelung ist verschärft worden: Es sind jetzt vier Meter Abstand einzuhalten und es ist zudem klargestellt, dass der Abstand zwischen den Darstellenden und dem Publikum unabhängig vom Vorhandensein einer Bühnenkonstruktion einzuhalten ist.

Kulturelle Großveranstaltungen wie Musikfeste, Festivals und ähnliche Kulturveranstaltungen bleiben mindestens bis zum 31. Oktober 2020 untersagt.

Sport

Die nicht-kontaktfreie Ausübung des Sport-, Trainings- und Wettbewerbsbetriebs ohne Mindestabstand während der Sportausübung ist in Gruppen mit einer Stärke von bis zu 30 Personen zugelassen, wobei die Rückverfolgbarkeit sichergestellt sein muss.

Sportanlagen können von bis zu 300  Zuschauern (bislang 100) gleichzeitig besucht werden, wobei ebenfalls die Rückverfolgbarkeit sichergestellt sein muss.

Sportfeste und ähnliche Sportveranstaltungen sind jedoch weiterhin mindestens bis zum 31. Oktober 2020 untersagt.

Veranstaltungen und Versammlungen

Bei Veranstaltungen und Versammlungen ist die Höchstteilnehmerzahl entfallen. Es sind geeignete Vorkehrungen zur Hygiene, zur Steuerung des Eintritts, zur Gewährung eines Mindestabstandes und ggf. zur Umsetzung einer Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung sicherzustellen.

Veranstaltungen und Versammlungen mit mehr als 300 Teilnehmern (bislang 100) bedürfen eines besonderen Hygiene- und Infektionsschutzkonzepts.

Veranstaltungen aus herausragendem Anlass wie z. B.  Hochzeiten, Jubiläum, etc. sind mit bis zu 150 Personen (bislang 50) zulässig sind. Dasselbe gilt auch für Beerdigungen.

Die Hygiene- und Infektionsschutzstandards wurden geringfügig überarbeitet. Unter anderem wurde bei Tagesausflügen, Ferienfreizeiten, o. a. die Personenzahl für Bezugsgruppen auf 20 Personen erhöht.

Die neue Verordnung und die Hygiene- und Infektionsschutzstandards wurden auf der Homepage der Stadt Wülfrath unter www.wuelfrath.de veröffentlicht.

 

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden