Erkrath: Taxifahrer grundlos angegriffen und leicht verletzt

67
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei/Jochen Tack
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei/Jochen Tack

Kreis Mettmann. Am Samstagabend hat ein bislang unbekannter Mann einen Taxifahrer am Hochdahler Markt in Erkrath angegriffen und leicht verletzt. Die Polizei ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

-Anzeige-
blank

Laut Polizei ereignete sich der Vorfall am Samstag gegen 22.20 Uhr. Der 51-jährige aus Erkrath hatte in seinem Taxi an einer Bushaltestelle am “Hochdahler Markt” in Erkrath-Hochdahl eine Pause gemacht, als sich ihm eine Gruppe von sieben bis acht jungen Männern näherte. Ohne Vorwarnung ging einer der Männer aus der Gruppe auf das Taxi zu und schlug dem Fahrer durch das geöffnete Fenster mit der Faust ins Gesicht, berichtet die Polizei. Anschließend kehrte der Schläger zu seinen Freunden zurück, welche auf Höhe des Kreisverkehrs Karschhauser Straße und Beckhauser Straße auf ihn warteten.

Der Taxifahrer griff zu seinem Handy und versuchte, den Angreifer zu filmen, um ihn später genauer beschreiben zu können. Als der Angreifer das bemerkte,  ging er erneut zu dem Taxi zurück, wo er dem 51-Jährigen ins Gesicht trat, so die Polizei. Anschließend flüchteten er und seine Freunde in unbekannte Richtung.

Der Taxifahrer rief die Polizei, die vergeblich nach den Männern fahndete. Zu dem Angreifer hat die Polizei die folgende Personenbeschreibung veröffentlicht:

  • männlich
  • etwa 15 bis 20 Jahre alt
  • circa 1,80 Meter groß
  • “nordafrikanisches Erscheinungsbild”
  • Dreitagebart
  • dunkle Haare
  • weißes T-Shirt

Der Erkrather wurde bei dem Angriff leicht verletzt, benötigte jedoch keine ärztliche Behandlung.

Die Polizei hat ein Strafverfahren gegen Unbekannt eingeleitet und fragt: Wer hat den Vorfall am Samstagabend auf dem Hochdahler Markt beobachtet oder kennt möglicherweise den bzw. die Täter?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Erkrath jederzeit unter der Rufnummer 02104 9480 6450 entgegen.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden