Ratinger Wehr mehrfach gefordert: Einsatzschwerpunk auf der A3

951
Zu zwei Einsätzen innerhalb kurzer Zeit ist die Ratinger Wehr auf die A3 ausgerückt. Foto: Feuerwehr Ratingen
Zu zwei Einsätzen innerhalb kurzer Zeit ist die Ratinger Wehr auf die A3 ausgerückt. Foto: Feuerwehr Ratingen

Ratingen. Mehrfach musste die Feuerwehr am heutigen Mittwoch im Stadtgebiet ausrücken.

Die Feuerwehr Ratingen wurde heute zunächst gegen 14.49 Uhr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einer Tiefgarage an der Angerstraße alarmiert. Es stellte sich schnell heraus, dass bei Wartungsarbeiten durch die damit Firma versehentlich der Alarm ausgelöst wurde, berichtet die Ratinger Wehr.

Gegen 16.21 Uhr ging der nächste Alarm bei der Feuerwehr Ratingen ein. Auf dem Rastplatz Hösel an der BAB 3 sollten die Bremsen eines Gefahrgut-Lastwagens überhitzt sein und die Reifen Qualmen. Der Fahrer des Lastwagens reagierte besonnen und stellte seinen Lastwagen rechtzeitig ab. Anschließend kühlte er mit Wasser die Achsen, sodass die Einsatzkräfte der Feuerwehr bei deren Eintreffen nur noch eine Kontrolle mit einer Wärmebildkamera durchführen und die Reifen kühlen mussten.

An diesem Einsatz waren neben der Berufsfeuerwehr die Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr Hösel und Ratingen Mitte beteiligt.

A3: Flächenbrand am Grünstreifen

Noch wären die Kräfte in dem Einsatz gebunden waren, erreichte die Brandschützer bereits der nächste Alarmmeldung aus der Kreisleitstelle Mettmann. An der BAB 3 in Fahrtrichtung Oberhausen sollten – hinter dem Kreuz Breitscheid – der Grünstreifen und der angrenzende Wald brennen. Mehrere Anrufe sind diesbezüglich bei der Leitstelle eingegangen, berichtet die Ratinger Feuerwehr.

Im Bereich des Grünstreifens ist ein Flächenbrand ausgebrochen. Foto: Feuerwehr Ratingen
Im Bereich des Grünstreifens ist ein Flächenbrand ausgebrochen. Foto: Feuerwehr Ratingen

Ein auf der Anfahrt zum Einsatz auf dem Rastplatz Hösel befindliches Tanklöschfahrzeug wurde zu diesem Einsatz delegiert, zudem wurde eine Alarmierung nach dem Einsatzstichwort „Waldbrand“ durch die Kreisleitstelle ausgerufen. Weitere an der Einsatzstelle auf dem Rastplatz Hösel frei gewordene Einsatzkräfte sind ebenfalls zu dem Einsatz Waldbrand an der BAB 3 gefahren.

An der Einsatzstelle brannte eine Fläche von etwa 50 mal 20 Metern, betroffen waren der Grünstreifen und das Unterholz. Mit Wasser aus zwei Strahlrohren konnte die Wehr die weitere Ausbreitung verhindern. In diesem Einsatz waren neben der Berufsfeuerwehr Ratingen die Löschzüge der Freiwilligenfeuerwehr Breitscheid, Lintorf, Mitte und Hösel sowie der Führungsdienst A und die Führungsunterstützung der Feuerwehr Ratingen sowie der Rettungsdienst der Stätte Ratingen und Heiligenhaus beteiligt.