Stadt Ratingen: Briefwahlbüro wird eröffnet

353
Die Stadtverwaltung Ratingen informiert. Foto: Stadt Ratingen
Die Stadtverwaltung Ratingen informiert. Foto: Stadt Ratingen

Ratingen. Das Briefwahlbüro für die Kommunalwahl wird am Freitag, 14. August, eröffnet. Darüber informiert die Stadt Ratingen.

-Anzeige-
blank

Wer am eigentlichen Wahltag, 13. September, sein Wahlrecht nicht wahrnehmen kann, hat die Möglichkeit einen Antrag auf Teilnahme an der Briefwahl zu stellen. Dieser Antrag kann schriftlich unter Angabe des Namens, der Anschrift und des Geburtsdatums per E-Mail an buergerbuero@ratingen.de oder durch persönliche Vorsprache im Briefwahlbüro gestellt werden. Auch online ist die Beantragung möglich: www.ratingen.de oder direkt über infoservice.ratingen.de/IWS/.

Die Zustellung der Wahlbenachrichtigungskarten wurde bereits gestartet. Auf den Benachrichtigungskarten ist ein QR-Code aufgedruckt, über den ebenfalls ein Wahlschein beantragt werden kann.

Das Briefwahlbüro für die Kommunalwahlen befindet sich im ersten Obergeschoss im Westflügel des Rathauses (Eingang Ratssaal), Minoritenstraße 2-6. Mobilitätseingeschränkte Personen können den kleinen Seiteneingang daneben nutzen; dort befindet sich ein Aufzug.

Die Stadtverwaltung bittet um Beachtung der Verhaltensregeln zum Schutz vor einer Infektion mit dem Coronavirus. Da die Stadt Ratingen von einem erhöhtem Briefwahlaufkommen ausgeht, wird zum Infektionsschutz und zur Reduzierung von Wartezeiten empfohlen, die Vorsprache im Briefwahlbüro nur im Ausnahmefall zu nutzen. Vorrangig sollte die Briefwahl schriftlich oder auf elektronischem Wege beantragt werden.

Das Briefwahlbüro ist montags und dienstags von 8 Uhr bis 16 Uhr, mittwochs und freitags von 8 Uhr bis 12 Uhr, donnerstags von 8 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr geöffnet. Am Freitag, 11. September, bleibt das Briefwahlbüro bis 18 Uhr geöffnet. Am Samstag, 12. September, ist es geschlossen.

Das Briefwahlbüro für die parallel stattfindende Integrationsratswahl ist im Bürgerbüro im Rathaus untergebracht und ist zu den gleichen Öffnungszeiten erreichbar, so die städtische Verwaltung. Dort kann ein Wahlscheinantrag schriftlich unter Angabe von Name, Anschrift, Geburtsdatum, per E-Mail an buergerbuero@ratingen.de oder durch persönliche Vorsprache gestellt werden.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden