Wülfrather Hallenbad: Aufenthaltsdauer von 180 Minuten bleibt

81
Die Wasser-Welt in Wülfrath. Foto: André Volkmann
Die Wasser-Welt in Wülfrath. Foto: André Volkmann

Wülfrath. Die Aufenthaltsdauer in der Wülfrather Wasser-Welt bleibt unverändert bei maximal 180 Minuten. Das teilt die Stadtverwaltung mit.

-Anzeige-
blank

Nach dem Ende der Sommerferien und aufgrund der aktuellen Fassung der Corona-Schutzverordnung NRW, bleibt es in der Wülfrather Wasser Welt bei der Aufenthaltsdauer von 180 Minuten und unveränderten Eintrittspreisen. Die Sauna bleibt weiter geschlossen.

Mit Ausnahme der Frühschwimmer, müssen alle Besucherinnen und Besucher der Wülfrather Wasserwelt  vorab ein Ticket buchen und dabei einen Zeitraum für den Zutritt zum Bad festlegen. Die Buchung eines Tickets ist 5 Tage im Voraus online möglich unter www.neanderticket.de.

Ein Ticket ermächtigt zu einem Aufenthalt in der Wülfrather Wasser Welt zu den jeweils gebuchten Eingangszeiten für maximal 180 Minuten innerhalb der Öffnungszeiten. Der gewählte Einlass-Zeitraum ist unbedingt zu beachten. Bei der Ticketbuchung werden die Kontaktdaten der Kunden und die Uhrzeit beim Betreten und Verlassen des Bades erfasst.

Mit dieser Maßnahme sollen im Infektionsfall die möglichen Infektionswege und Personen nachvollzogen werden können. Die Stadt Wülfrath löscht alle im Rahmen der Besuchererfassung erhobenen Daten nach 4 Wochen. Eine Erstattung oder Rückgabe der Tickets ist nicht möglich. Das Ticket ist nach Eintritt ins Bad vorzuzeigen und beim Verlassen vorzuzeigen. Mit Verlassen des Bades verliert die Eintrittskarte ihre Gültigkeit.

Die Öffnungszeiten des Hallenbades
  • Dienstag
    6.10 bis 8.00 Uhr (Frühschwimmer / Wasserzeitende 8.00 Uhr)
    8.20 bis 14.00 Uhr (Wasserzeitende 13.30 Uhr)
  • Mittwoch
    14.00 bis 22.00 Uhr (Wasserzeitende 21.30 Uhr)
  • Donnerstag
    6.10 bis 8.00 Uhr (Frühschwimmer / Wasserzeitende 8.00 Uhr)
  • Freitag
    14 bis 22 Uhr (Wasserzeitende 21.30 Uhr)
  • Samstag
    8 bis 12 Uhr (Wasserzeitende 11.30 Uhr)
  • Sonntag
    8 bis 15 Uhr (Wasserzeitende 14.30 Uhr)

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden