Sommerlicher Kamelle-Regen für die Lebenshilfe

478
Tim Matzaitis vom TuS Lintorf (l.), Katharina Sliakas (2.v.r) und Ina Fink vom RaKiKa (r.) übergeben Marius Bartos, Geschäftsführer der Lebenshilfe (2.v.l.), das gespendete
Tim Matzaitis vom TuS Lintorf (l.), Katharina Sliakas (2.v.r) und Ina Fink vom RaKiKa (r.) übergeben Marius Bartos, Geschäftsführer der Lebenshilfe (2.v.l.), das gespendete "Wurfmaterial". Fotorechte: RaKiKa/TuS Lintorf

Ratingen/Kreis Mettmann. Das Ratinger Kinderkarnevalskomitee und der TuS Lintorf haben an die Einrichtungen der Lebenshilfe im Kreis Mettmann gespendet.

Über einen Kamelle-Regen mitten im Sommer freute sich die Lebenshilfe im Kreis Mettmann. Das Ratinger Kinderkarnevalskomitee fuhr mit zwei bis zum Dach befüllten Autos an der Geschäftsstelle der Lebenshilfe in der Ratinger Grütstraße vor und übergab in Kooperation mit dem TuS Lintorf kistenweise Süßigkeiten.

„Nachdem unser ausgefallener Karnevalsumzug wegen der Corona-Pandemie auch im Mai nicht starten konnte, war klar, dass wir unser Wurfmaterial spenden möchten“, sagt Katharina Sliakas, zweite Vorsitzende des Kinderkarnevalskomitees. Insgesamt eine Tonne Schokoriegel, Weingummis und Kaubonbons sollten ursprünglich beim Kinderkarnevalszug unter das närrische Volk gebracht werden.

-Anzeige-

„Wir freuen uns riesig über die Spende und verteilen die süßen Sachen nun in all unseren Wohnstätten im Nord- und Südkreis“, ergänzt Marius Bartos, Kaufmännischer Geschäftsführer der Lebenshilfe.

Nach der unwetterbedingten Absage des Ratinger Umzugs am Karnevalssonntag wurden die Süßwaren zunächst eingelagert. Auch der Nachholtermin im Mai musste jedoch wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Damit hatten die Akteure keine Verwendung mehr für ihr Wurfmaterial. „Süßigkeiten sind nicht ewig haltbar. Also waren sich alle Beteiligten schnell einig, dass unser Wurfmaterial karitativen Einrichtungen zu Gute kommen soll“, sagt Katharina Sliakas. Dazu zählen auch die Wohnstätten der Lebenshilfe in Ratingen, Velbert, Heiligenhaus und Langenfeld.

Zusammengetragen hatten die Süßigkeiten das Kinderkarnevalskomitee, der TuS Lintorf und das Ex-Prinzenpaar Tom und Luisa.