Jahresrückblick: Freundeskreis der Stadtbibliothek steigert Mitgliederzahl

107
Erst die Versammlung, dann das Vergnügen, dem 3D-Drucker bei seiner Arbeit zuschauen zu können. Foto: Privat
Erst die Versammlung, dann das Vergnügen, dem 3D-Drucker bei seiner Arbeit zuschauen zu können. Foto: Privat

Mettmann. Am Freitag hat der Freundeskreis der Stadtbibliothek seine Jahresversammlung abgehalten.

Als Gäste waren alle vier Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt anwesend. Sie beantworteten im Rahmen einer Diskussion Fragen der Teilnehmenden hinsichtlich der Situation der Bibliothek.

Die Vereinsvorsitzende, Kari Jackson-Klönther, stellte zudem die Aktivitäten des, so der Freundeskreis, „sehr erfolgreichen vergangenen Jahres 2019“ vor. Unter anderem konnte die Anzahl der Mitglieder um acht Prozent gesteigert werden.

Obwohl zahlreiche für das laufende Jahr geplante Veranstaltungen – darunter Lesungen oder Spiele-Samstage – aufgrund der Corona-Lage nicht stattfinden können, will der Freundeskreis der Stadtbibliothek mit den Planungen für die Einrichtung einer 3D-Druckwerkstatt zeitnah beginnen. Der neue Schatzmeister, Martin Koch, stellte das entsprechende Konzept vor. Anschließend gab es die Gelegenheit, einem 3D-Drucker bei der Arbeit zuzusehen.

Nach Entlastung des Vorstandes wurden gewählt: Kari Jackson-Klönther als Vorsitzende, Udo Gohlke als stellvertretender Vorsitzender, Martin Koch als Schatzmeister sowie Monika Denstorff und Andrea Perry als Beisitzende.