„Das Mittlere Angertal“ – Neue Auflage, neue Erkenntnisse

267
Neu aufgelegt: Das Buch behandelt die
Neu aufgelegt: Das Buch behandelt die "Geschichte der verlorenen Höfe im Oberen Angertal". Grafik: Scala-Verlag

Velbert. Das im Mai dieses Jahres im Scala-Verlag erschienene Buch „Das Mittlere Angertal“ ist sehr gefragt. Deshalb hat der Verlag nun ein ergänzendes schon früher erschienenes Buch zum gleichen Thema neu aufgelegt: „Das Obere Angertal“

Der Erfolg von „Das Mittlere Angertal“ ist groß, freut sich Verlegerin Jutta Scheidsteger. Das Interesse an diesem Teil Niederbergs scheint neu entfacht. Deshalb hat sich der Verlag entschlossen, das von Jürgen Scheidsteger im Jahr 2015 erstmals herausgegebene Buch „Das Obere Angertal“, das inzwischen vergriffen ist, neu aufzulegen.

Die zweite Auflage des informativen Text- und Bildbandes ist gegenüber der Erstauflage Dank neuer Erkenntnisse erheblich erweitert worden und umfasst 212 Seiten. Das Buch zeigt das einst idyllische obere Angertal und seine im Schlammteich versunkenen Höfe und Kotten auf.

Des Weiteren beschäftigt es sich ausgiebig mit der Frage: Wo ist die Quelle der Anger, in Velbert oder in Wülfrath? Hierzu wurden zahlreiche interessante Dokumente zusammengestellt.

Das Buch erscheint am 11. September und ist dann im örtlichen Buchhandel erhältlich.