Video-Talk mit Sandra Pietschmann über Digitalisierung

183
Bürgermeisterin Sandra Pietschmann lädt ein zum Dialog. Foto: Volkmann
Bürgermeisterin Sandra Pietschmann lädt ein zum Dialog. Foto: Volkmann

Mettmann. Am Montag, 7. September, findet ein Online-Talk zu Digital-Themen mit der unabhängigen Bürgermeisterkandidatin Sandra Pietschmann statt. Los geht es um 12.30 Uhr; eine Anmeldung ist erforderlich.

„Der Begriff Digitalisierung in der Verwaltung und unserem Lebensalltag ist zwar in aller Munde, doch ist der tatsächliche digitale Zugang  in Deutschland an vielen Stellen noch eher ein Wunschdenken als Realität“, meint Sandra Pietschmann. In Estland sei „online“ dagegen schon geübte Praxis.

Estland gilt als Pionier in Sachen digitaler Verwaltung. Einer der Partner ist das Unternehmen Nortal. Dort findet sich Know-How zur Optimierung von Prozessen für Länder und Kommunen, für den Aufbau von E-Services. „Genau das, was wir auch in Mettmann brauchen“, so Pietschmann.

Nortal unterstützte unter anderem die Entwicklung von „bliggit“ in Wuppertal, eine lokale Kommunikations-Plattform – oder auch: City-App. Das Programm vernetzt die Menschen einer Stadt und macht Infos zum Leben sichtbar und erlebbar. So besteht für Bürger die Möglichkeit, Händlern und Unternehmen vor Ort gezielt zu unterstützen.

Im Video-Talk am Montag wird der Nortal-Geschäftsführer Hendrik Lume einen Einblick in die digitale Geschichte Estlands geben und aufzeigen, wie Prozesse heute dort aussehen. Holger Hammes, Geschäftsführer von „bliggit“ wagt einen Blick in die Zukunft und fragt:  Wie stellst du dir deine digitale Stadt in 3 Jahren vor? Er zeigt den Teilnehmenden am Beispiel von Wuppertal, wo Mettmann sich bei der Digitalisierung positionieren könnte.

Im Anschluss an die Impulsreferate stehen die beiden Experten für Fragen zur Verfügung. Zusätzlich können Fragen zu den Bereichen Digitalisierung der Verwaltung und City-App bereits im Vorfeld mit der Anmeldung gestellt werden.

Der Anmeldelink wird nach Anmeldung unter info@sandra-pietschmann.de zugesandt.
Weitere Infos unter www.sandra-pietschmann.de.